„Wir hoffen auf eine andere Konstellation nach der Bundestagswahl“

DAS INVESTMENT.com: Wie beurteilen Sie die Chancen, dass Fondsprodukte doch noch zu einer allgemeinen Gleichstellung mit der Lebensversicherung kommen?
Seip: Es ist inkonsequent, der Fondsbranche die steuerliche Begünstigung nur für den ungeförderten Riester Produkte bekommt. Schließlich gibt es bei einer Fondspolice in der Regel auch keine Beitragsgarantie. Wir bleiben in dieser Frage am Ball, müssen aber zur Kenntnis nehmen, dass das Thema in der Großen Koalition durch ist. Wir hoffen auf eine andere Konstellation nach der Bundestagswahl. DAS INVESTMENT.com: Lieber Jamaika als noch mal Große Koalition?
Seip: Wir haben mit der Großen Koalition nicht so gute Erfahrungen gemacht. Dort kommt es nur zu Entscheidungen, wenn beide Blöcke zustimmen. Insbesondere bei Kapitalmarktthemen ist das schwierig, weil da die Ideologien teilweise sehr hart aufeinander prallen. Deshalb wäre mir in der Tat eine andere Konstellation lieber – egal, ob CDU– oder SPD–geführt. DAS INVESTMENT.com: Sie sind seit Anfang 2002 beim BVI und haben unter dem Strich sieben eher schwere Jahre erlebt. Bleiben Sie noch lange genug im Amt, um auch einmal sieben gute Jahre zu sehen?
Seip: Ich hoffe doch. Ob mir genug Zeit bleibt, das entscheide ich ja nicht alleine, aber mir macht die Arbeit für die Branche sehr viel Freude. Zwar habe ich jetzt nicht unbedingt die Erwartung, dass in der Zukunft alles einfacher wird. Es wird immer wieder Überraschungen geben, aber das macht es ja auch so interessant. DAS INVESTMENT.COM: Wenn Sie dann doch einmal aus dem Amt scheiden, wie viele Fondssparer wird Deutschland dann haben?
Seip: Als ich 2002 angetreten bin, wollten wir die Zahl von damals zwölf Millionen in zehn Jahren verdoppeln. Jetzt ist es wohl an der Zeit, sich von diesem doch sehr hoch gesteckten Ziel zu verabschieden, obwohl wir uns bereits auf annähernd 16 Millionen gesteigert haben. Falls wir mit Investmentfonds den Einstieg in die betriebliche Altersversorgung schaffen, halte ich eine Zahl von mehr als 20 Millionen Fondssparern in Deutschland mittelfristig für absolut realistisch. BVI–Hauptgeschäftsführer Stefan Seip über...
>> den Vertrauensverlust in der Finanzkrise
>> die unlautere Konkurrenz von Geldmarktfonds
>> den aktuellen Stand der Haftungsdiskussion im Madoff–Skandal
>> die Perspektiven offener Immobilienfonds und Immobiliendachfonds
>> vernachlässigtes Ablaufmanagement bei Aktienfonds
>> Chancen und Fehleinschätzungen im Riestergeschäft
>> das Schreckgespenst Große Koalition