Wirtschaftsprüfer/ Steuerberater/ Rechtsanwälte

Die japanische Nikko Asset Management hat in Frankfurt am Main ihre erste deutsche Niederlassung eröffnet. Michael Steiner leitet die Dependance. Das Unternehmen verwaltet Vermögenswerte im dreistelligen Milliardenbereich. [mehr]

Ein neues „Schreckgespenst“ droht vielen Anlegern des insolventen Container-Vermittlers P&R, erklärt Rechtsanwalt Peter Mattil. Die Betroffenen müssten nicht nur um ihre Einlagen bangen. „Steht zu allem Übel auch noch die Rückforderung der erhaltenen Ausschüttungen bevor?“ [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Steuergerechtigkeit: Von Mäusen und Mühlen

Buchungs-Chaos durch die neue Vorabpauschale auf Fondserträge? Davon kann bislang keine Rede sein. Trotzdem bleibt die Art und Weise, wie der Staat tatsächliche oder vermeintliche Zugewinne von Anlegern abgreift, DAS-INVESTMENT-Kolumnist Egon Wachtendorf ein Dorn im Auge. [mehr]

Asset Manager unterliegen bereits heute „strengen Regeln, wenn es um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung geht“, erklärt Seyfi Günay. Der Experte für Finanzkriminalität nennt fünf wichtige Änderungen, auf die sich deutsche Finanzdienstleister aufgrund einer EU-Richtlinie künftig einstellen müssen. [mehr]

Der private banking kongress in Hamburg ist in vollem Gange. Wealth Manager aus Family Offices, Private Banking, Vermögensverwaltungen, Stiftungen, Versorgungswerken und dem Dachfonds-Management tauschen sich über Branchentrends, Investmentlösungen und Marktmeinungen aus. Hier zeigen wir – ständig aktualisiert – Bilder der Veranstaltung. [mehr]

[TOPNEWS]  Rechtsanwalt erklärt

Diese Folgen hat der Betrugsverdacht gegen P&R

Die Verantwortlichen der insolventen P&R-Gruppe stehen im Verdacht, seit mehreren Jahren ein Schneeballsystem betrieben zu haben. Was es bedeutet, wenn P&R die Anleger tatsächlich betrogen haben sollte, erklärt Jan Schoop von der Hamburger Kanzlei GGV. [mehr]

Um die Zielgruppe von Anlageprodukten festzulegen, sind fünf Merkmale der Anleger zu berücksichtigen. Das haben Verbände der Finanzbranche festgelegt, lobt Elisabeth Roegele. Doch Deutschlands oberste Wertpapieraufseherin warnt zugleich vor Verstößen gegen die neuen Regeln. [mehr]