Aktualisiert am Lesedauer: 4 Minuten
ANZEIGE

Salm-Salm & Partner GmbH Wissen und Erfahrung für zukünftige Generationen

Constantin Prinz zu Salm-Salm und Constantin Freiherr von Wendt
Constantin Prinz zu Salm-Salm und Constantin Freiherr von Wendt: Der familiengeführte Asset Manager setzt sich für einen nachhaltigen Vermögenserhalt durch Tradition und Beständigkeit ein. | Foto: Salm-Salm & Partner

Die Familie der Prinzen Salm schaut auf eine über 800-jährige Geschichte zurück. Salm-Salm & Partner wurde 1989 als unabhängige Vermögensverwaltung von Michael Prinz zu Salm-Salm gegründet und wird heute von seinem Sohn Constantin Prinz zu Salm-Salm zusammen mit Constantin Freiherr von Wendt geführt.

Von Anbeginn investierte das Unternehmen das ihm anvertraute Wertpapiervermögen schwerpunktmäßig in Wandelanleihen. Heute gliedert sich das Unternehmen in drei Geschäftsbereiche auf: Asset-Management in Waldanleihen und Aktien, Vermögensverwaltung, sowie Kauf und Bewirtschaftung von Wäldern und landwirtschaftlichen Betrieben.

Salm-Salm & Partner vertraut in der Vermögensverwaltung auf der Familien- und Unternehmererfahrung. Bei der Beteiligung an börsennotierten Unternehmen der Realwirtschaft wird besonders auf den verantwortungsvollen Umgang mit Mensch, Natur und der Schöpfung geachtet. Salm-Salm & Partner will erster Ansprechpartner für Menschen sein, die eine glaubwürdige und werteorientierte Anlagebegleitung für ihr Vermögen suchen.

„Mit Freude und Präzision konzipieren wir passgenaue Lösungen, die den Anforderungen unserer Anleger entsprechen. Nachhaltiger Vermögenserhalt ist das primäre Ziel. Darauf sind die handwerklich einwandfrei gemanagten Kundenportfolios und unsere Investmentfonds ausgerichtet“, sagt Constantin Prinz zu Salm-Salm. „Als Profis in der Finanzwelt gehen wir keine unnötigen Risiken ein. Zudem nutzen wir die Erfahrung des eigenen Asset-Managements, um Marktchancen zu erkennen. In Zeiten starker Verwerfungen an den Märkten setzen wir auf Konzepte, die auf Realwerten basieren: wertbeständig, nachhaltig und krisenfest.“

Wertebild aus 800 Jahren Familienhistorie

Bei allen Entscheidungen dient das aus 32 Generationen Familienerfahrung gewachsene Wertefundament als solide Basis. Dabei lässt man sich auch von einer christlichen Überzeugung leiten. Ganz nach der Überzeugung: Nicht alles, was Wertschöpfung verspricht, ist auch ethisch korrekt und führt langfristig zum Erfolg, investiert man nur, wovon man – besten Gewissens – überzeugt ist. So wenden sich viele Kunden, deren Anlageentscheidungen auf eine langfristig tragfähige ökonomische, ökologische und soziale Zukunft zielen an Salm-Salm.

Wälder und Landwirtschaftsbetriebe

In Zeiten des Klimawandels und eines gestiegenen Umweltbewusstseins steigt die Nachfrage nach nachhaltigen Investments. Dabei spielt die Anlageklasse Wald eine immer wichtigere Rolle. Die Familie Salm-Salm ist seit Jahrhunderten Eigentümer von land- und forstwirtschaftlichen Flächen. Seit mehr als einem Jahrzehnt investiert Salm-Salm & Partner für seine Kunden über Direktmandate und Fondsstrukturen in Wälder in den USA, Neuseeland und Europa. Waldinvestments bieten eine Kombination aus Rendite und Nachhaltigkeit. Nachhaltige Forstwirtschaft produziert den begehrten Rohstoff Holz und nimmt den Nutzungsdruck von den letzten Urwäldern der Erde. Jede Tonne Holz aus kontrollierter und nachvollziehbarer Produktion trägt dazu bei, den illegalen Holzeinschlag in den Primärwäldern zu reduzieren. Darüber hinaus wirkt der Wald als großflächiger CO2-Speicher und ist ein wichtiger Baustein bei der Eindämmung des Klimawandels.

Weingut im Familienbesitz

Seit über 800 Jahren bewirtschaftet die Familie Salm-Salm am Stammsitz in Wallhausen die familieneigenen Weinberge. Der VDP-Betrieb ist ein beeindruckendes Beispiel für generationenübergreifende Nachhaltigkeit. Seit 1988 betreibt man ökologischem Weinbau. Seit 2018 zertifiziert unter dem FAIR’N GREEN Siegel. Der VDP und seine Mitglieder bilden die qualitative Speerspitze (aktuell nur 200 Betriebe) des deutschen Weinbaus. Er tritt für hohe Qualitäten ein. Dies wird unter anderem durch ein hohes Maß an Handarbeit, der Lagenklassifizierung und der Mengenbegrenzung gewährleistet.

U.a. 130.000 qm Weingärten in VDP.Großen und VDP.Ersten Lagen. Heilige Pflicht und Freude zugleich, sie für die Zukunft lebendig zu halten. Denn nur auf gesunden Böden können auch zukünftige Generationen weiter erfolgreich wirtschaften.

 

Disclaimer:

Die Angaben dienen ausschließlich Marketing- und Informationszwecken und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar. Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung und seiner Anlagepolitik ein nicht auszuschließendes Risiko erhöhter Volatilität auf, d.h. in kurzen Zeiträumen nach oben oder unten stark schwankender Anteilpreise. Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen (Basisinformationsblatt, Verkaufsprospekt, Jahres- und Halbjahresbericht) zum Investmentvermögen. Verkaufsunterlagen zu allen Investmentvermögen der Universal-Investment sind kostenlos bei Ihrem Berater / Vermittler, der zuständigen Verwahrstelle / Depotbank oder bei Universal-Investment unter www.universal-investment.com erhältlich. Eine Zusammenfassung Ihrer Anlegerrechte in deutscher Sprache finden Sie auf www.universal-investment.com/media/document/Anlegerrechte. Zudem weisen wir darauf hin, dass Universal-Investment bei Fonds für die sie als Verwaltungsgesellschaft Vorkehrungen für den Vertrieb der Fondsanteile in EU-Mitgliedstaaten getroffen hat, beschließen kann, diese gemäß Artikel 93a der Richtlinie 2009/65/EG und Artikel 32a der Richtlinie 2011/61/EU, insbesondere also mit Abgabe eines Pauschalangebots zum Rückkauf oder zur Rücknahme sämtlicher entsprechender Anteile, die von Anlegern in dem entsprechenden Mitgliedstaat gehalten werden, aufzuheben.

 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Hinweis: Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens und wurde redaktionell nur leicht bearbeitet.