Die Solaranlage Macerata in der Region Marken <br> Foto: White Owl Capital AG

Die Solaranlage Macerata in der Region Marken
Foto: White Owl Capital AG

WOC setzt Reihe der Nachhaltigkeitsfonds fort

//
Der WOC Nachhaltigkeitsfonds 04 von White Owl Capital investiert in acht Solarkraftwerke in Nord- und Mittelitalien. Da es sich um bereits bestehende Anlagen handelt, tragen Anleger kein Fertigstellungs- und Anschlussrisiko.

Fünf der Anlagen fallen unter die italienischen Einspeisevergütungsregeln des Conto Energia III, drei unter die Regeln des neuen Conto Energia IV. Sie sind vergleichbar mit dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz und legen in Italien die Einspeisevergütungen fest. Dadurch haben die Anlagen einen festen Einspeisetarif über eine Laufzeit von 20 Jahren.

Von den rund 60 Millionen Euro Gesamtinvestitionsvolumen will das Berliner Emissionshaus 15,8 Millionen Euro Eigenkapital einsammeln. Der Fonds läuft bis 2032. Währenddessen sollen die Ausschüttungen von zunächst 7,60 auf 35,98 Prozent steigen. Insgesamt will das Emissionshaus 261,2 Prozent ausschütten.

Anleger müssen sich mit mindestens 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Die Weichkosten des Fonds betragen rund 20 Prozent.

Mehr zum Thema
Chorus bringt italienischen Solarfonds „Italien ist der attraktivste Markt für Solaranlagen weltweit“ Kommentar: Endlich Planungssicherheit für italienische Solarfonds