Heinrich Maria Schulte

Heinrich Maria Schulte

Wölbern Invest ist pleite

//
Das Emissionshaus Wölbern Invest ist pleite. Wie das „Manager Magazins“ in seiner Online-Ausgabe berichtet, hat das Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Vorläufiger Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Tjark Thies von der Hamburger Kanzlei Reimer.

Einen Monat zuvor führte die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Razzia beim Emissionshaus durch und nahm dabei Wölbern-Inhaber Heinrich Maria Schulte fest. Seitdem sitzt Schulte in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm gewerbsmäßige Untreue in mehr als 300 Fällen vor.

Vor wenigen Tagen meldete bereits die Tochter des Emissionshauses, Wölbern Fondsmanagement, Insolvenz an. Auf die Insolvenz des Mutterhauses reagiert Bernd Depping, Sanierungsgeschäftsführer von Wölbern Fondsmanagement, gelassen. Diese habe "absehbar keinerlei negative Auswirkungen auf die Immobilienfonds unter unserem Management", kommentiert er.

Mehr zum Thema
Heinrich Maria Schulte verhaftetMeuterei auf der Wölbern Invest