Wölbern Invest, Phoenix und Co. Die größten Anlageskandale in Deutschland

Phoenix Kapitaldienste

Phoenix Kapitaldienste | © Pixabay

Nach Auffliegen des Schneeballsystems der Phoenix Kapitaldienste folgten Haftstrafen gegen den Prokuristen und die Geschäftsführerin der Frankfurter Firma. © Pixabay

Insolvenzeröffnung: 14. März 2005

Anlage: Optionsgeschäfte

Protagonisten: Dieter Breitkreuz (Gründer, verunglückt 2004)

Art des Anlagebetrugs/Betrugssystem: Schneeballsystem

Zahl der Gläubiger/geschädigten Anleger: rund 30.000

Schaden/Verbindlichkeiten: mehr als 600 Millionen Euro

Ermittlungen: schwerer Betrug in Tateinheit mit Urkundenfälschung, Untreue

Urteile/Haftstrafen:

  • sieben Jahren und vier Monate Haft für den Prokuristen der Firma
  • zwei Jahre und drei Monate wegen Untreue für die Geschäftsführerin

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben