Wohnimmobilien: Hamburg, meine Perle

Seite 2 / 2

Nöthen hält den Fokus auf Lagen außerhalb des Straßenrings 2 rund um die Innenstadtbezirke für keine schlechte Wahl:„Insbesondere, wenn Baugeld wieder teurer werden sollte, werden diese Lagen für Durchschnittsverdiener wieder attraktiver und verstärkt nachgefragt.“ Ähnlich beschreibt Michael Haupt von Bouwfonds Real Estate Investment Management Deutschland das Konzept des Bouwfonds Wohnen in Deutschland 1. Im Gegensatz zu Engel & Völkers setzt Bouwfonds neben Göttingen, Neuss und Reutlingen ausschließlich auf Hamburg als A-Standort.

Fonds sondieren den Markt

Gekauft hat Bouwfonds in Langenhorn. Diesen weniger für architektonische Schönheit als durch Altkanzler Helmut Schmidt bekannten Stadtteil im Norden hat auch Matthias Voss für den HCI Wohnkonzept Hamburg im Visier (siehe Tabelle unten). „Wir konzentrieren uns mit dem Fonds auf Neubauprojekte, deren Mietansätze für Normalverdiener noch bezahlbar sind und die von der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der Hamburger Wohnungsbaukreditanstalt mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen für energetische Neubaustandards umfassend gefördert werden.

Im Gegenzug sind die Mieten für 15 Jahre gedeckelt und können nicht beliebig erhöht werden“, sagt der Geschäftsführer der HCI Immobilien Consult. Aktuell stünden vor allem Areale in Lurup sowie in Bergedorf im Südosten der Hansestadt im Fokus, auch Lagen wie Wandsbek oder Harburg hält Voss für geeignet. Auf das hochpreisige Segment setzt dagegen der Hamburger Initiator Hesse Newman mit dem Classic Value 2. Fondsobjekt ist das Stadtquartier Bahnhofsplatz im Edel-Elbvorort Blankenese.

Dass die Anbieter Hamburg wählen, wundert Wolfgang Kubatzki nicht: „Die Stadt lässt in Zukunft unter anderem eine erfolgreiche Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung sowie eine sehr stabile Kaufkraftentwicklung erwarten, ebenso ein befriedigendes Bevölkerungswachstum“, so der Leiter Real Estate bei Feri Euro Rating Services.

Mehr zum Thema
Deutschlands beste Immobilienmakler: Wenig hui, viel pfui Immobilienfinanzierung: Wenn nicht jetzt, wann dann? DAS INVESTMENT EXTRA Immobilien: Sachwerte gesucht