Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Corona Statistik
Johns Hopkins University

Wohnimmobilien Welche C-Städte sich lohnen

Seite 2 / 2

Renditevorreiter: Augsburg, Offenbach, Darmstadt

Für Anleger, die vorwiegend auf Rendite achten und bereit sind, ein höheres Marktrisiko einzugehen, eignen sich laut Studie vor allem die C-Städte Augsburg, Offenbach und Darmstadt: So wird die Rendite für die beiden erstgenannten Städte mit 4,5 Prozent beziffert, für Darmstadt wurden 4,4 Prozent ermittelt. Zum Vergleich: Die Renditen in Berlin liegen bei durchschnittlich 2,9 Prozent, wobei die Bundeshauptstadt hinsichtlich der Marktrisiken mit Darmstadt gleichauf liegt. Augsburg und Offenbach schneiden in puncto Risiko nur unwesentlich schlechter ab.

Quelle: Bulwiengesa



Generell zeige die Studie, dass sich süddeutsche Städte besonders für risikoaverse Anleger eignen. So liegen neben Darmstadt auch die C-Städte Regensburg und Heidelberg gleichauf mit Köln, Düsseldorf und Hamburg. Ostdeutsche Standorte – Berlin und Potsdam ausgenommen – kommen der Analyse zufolge eher für Value-Add-Strategien infrage.

Die komplete Studie kann hier heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema
Wohnimmobilien
„So nutzen Privatanleger die Wohnraum- und die Finanzierungslücke“
Immobilien-Investitionen
Wieso kleinere Städte besonders interessante Renditechancen bieten
Kaufpreise für Wohnimmobilien
Frankfurt, Stuttgart, München – das kostet der Quadratmeter
nach oben