World Government Bonds

Pictet-Fonds darf jetzt auch Hochzinsanleihen kaufen

//
Fonds darf jetzt auch Hochzinsanleihen kaufen: Der Schweizer Vermögensverwalter Pictet hat seinen Anleihefonds World Government Bonds strategisch neu ausgerichtet und umbenannt. Bis zu 15 Prozent seines Vermögens dürfen die Fondsmanager jetzt auch in Hochzinsanleihen anlegen. Zusätzlich können sie auch in Schwellenländer investieren (bis zu 20 Prozent).

Erlaubt ist jetzt auch ein höherer Tracking Error, also die Abweichung zum Vergleichsindex: Jetzt sind bis zu 3 Prozent möglich (zuvor: 0,9 Prozent), was den Fondsmanagern mehr Spielraum ermöglicht. Und einen neuen Namen gibt es obendrauf: Der Fonds mit einem Vermögen von 118 Millionen Euro heißt jetzt Global Bonds.

Vor der Neuausrichtung hatte sich der Fonds auf Staatsanleihen und Anleihen mit hoher Qualität konzentriert. Gemanagt wird der Fonds auch weiterhin von Mickael Benhaim und Andres Sanchez Balcazar. Aufgelegt wurde der Fonds im August 2001.

Mehr zum Thema
Unterschätzte Risiken bei High Yield Bonds„Das kann gefährlich werden“