Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Württembergische: Höhere Deckung für zehn Euro

//
Der Kunde muss auf diese Weise nicht warten, bis die Kündigungsfrist seines bisherigen Vertrags abgelaufen ist. Die Zusatzleistungen gelten sofort. Die sogenannte Differenzdeckung kann bis zu drei Jahre dauern.

Die Kosten für diese Zusatzleistungen sind gering, verspricht die Württembergische. Hat ein Kunde beispielsweise eine Privat-Haftpflichtversicherung (PHV) mit einem Jahresbeitrag von 75 Euro bei branchenüblichem Versicherungsumfang und schließt er bei der Württembergischen Versicherung einen Vertrag in Höhe von 85 Euro ab, kann er ab sofort die Leistungsverbesserungen in Anspruch nehmen und zahlt dafür die Differenz in Höhe von 10 Euro. Aber: Der Schutz durch die Differenzdeckung bezieht sich nur auf den Teil des Schadens, der vom alten Vertrag nicht erfasst wird.

Versicherungs-Newsletter

 Versicherungs-Newsletter aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Wie die Lebensversicherer Kunden halten wollen

Junge GKV-Kunden wollen in die PKV

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe

Premium-Tarife verbessert

Möglich ist der Abschluss neuer Verträge mit Differenzdeckung im Premium-Schutz in der Privat-Haftpflicht-, Rechtsschutz-, Hausrat-, Glas- und Wohngebäudeversicherung.

Ihre Premium-Tarife hat die der Württembergische verbessert. So bietet der neue Tarif in der Privat-Haftpflicht eine Versicherungssumme von 10 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden. Bis zu 10.000 Euro werden erstattet für Schäden durch deliktunfähige Kinder und Schäden bei Gefälligkeitshandlungen.

Der neue Rechtsschutz-Tarif mit Premium-Schutz sieht eine unbegrenzte Versicherungssumme vor. Zu den weiteren Leistungen zählen die telefonische Rechtsberatung auch in nicht versicherten Angelegenheiten, die Kostenübernahme für eine außergerichtliche Konfliktlösung (Mediation) bis zu 1.000 Euro je Rechtsschutzfall plus Beratungs-Rechtsschutz in privaten Bausachen.

Mehr zum Thema
Schutz bei schweren Krankheiten: Der Katastrophenschutz-Tarif der Württembergischen Mit diesen Versicherern sind Kunden zufriedenDrei Fragen zur … Pflegeversicherung