Wüstenstaat reguliert Hedge-Fonds als Erster

Das Emirat Dubai will die im Dubai International Financial Centre ansässigen Hedge-Fonds regulieren. „Das ist der weltweit erste Verhaltenskodex einer staatlichen Regulierungsbehörde für Hedge-Fonds“, erklärt David Knott, Chef der Börsenaufsicht Dubai Financial Services Authority. „Bisher gibt es nur Regeln, die sich die Branche selbst auferlegt hat.“

Zu dem Verhaltenskodex gehören neun Regeln für das operative Geschäft und die Risiken, die Hedge-Fonds eingehen dürfen. Außerdem sollen die Vermögen und Risiken nach einheitlichen Standards bewertet werden.

Ein ähnliches Regelwerk wird derzeit für Englands Hedge-Fonds geplant. Laut einem Bericht der Tageszeitung „Financial Times“ unternehmen Londoner Branchenvertreter einen neuen Anlauf für einen freiwilligen Verhaltenskodex.