Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Wunschkonzert für Studenten: Volkswohl Bund mit neuer BU

//
Nach Angaben von Volkswohl Bund ist der neue BU-Tarif vor allem für Versicherte mit Hochschulabschluss interessant. So rücken Akademiker mit mindestens 80 Prozent Bürotätigkeit jetzt in die neu eingeführte Premium-Berufsklasse 1++ hoch, wo sie bis zu 17 Prozent weniger als beim herkömmlichen Tarif zahlen.

Die zweite neu eingeführte Berufsklasse 2+ ist für einige Meister- und Technikerberufe mit körperlicher Tätigkeit, aber einem geringeren Berufsunfähigkeits-Risiko als bei anderen Angehörigen der Branche vorgesehen.

Außerdem führt die Gesellschaft eine neue Berechnungsmethode ein, bei der die Risikozuschläge wegen Vorerkrankungen für Büroangestellte geringer als zuvor ausfallen sollen. Des Weiteren berücksichtigt sie, ob ein Versicherter eine gute Ausbildung und Personalverantwortung hat.

Darüber hinaus werden Studenten und Auszubildende immer in ihrem angestrebten Beruf versichert.

Mehr zum Thema
Kfz-VersicherungenVerbraucherschützer warnen vor Fehlern beim Policen-Wechsel Bilanzanalyse„Lebensversicherer kämpfen weiter um Stabilität“ Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen