WWK-BU: Studierte Schreibtisch-Hengste im Vorteil

//
Die WWK Lebensversicherung hat die Prämien für ihre Berufsunfähigkeitsversicherungen „Basis“ und „Komfort“ der Produktlinie BioRisk gesenkt. Die Änderung gilt seit Jahresbeginn für diejenigen, die unter die Kategorie „Akademiker mit überwiegender Bürotätigkeit“ fallen. Mit diesem Schritt will der Versicherer neue Kunden in der stark wachsenden Berufsgruppe gewinnen.

Möglich wird die Preissenkung dadurch, dass die WWK die Berufsgruppe Akademiker in zwei Teilgruppen aufspaltet. Grund: Fachleute, die ihren Arbeitstag hauptsächlich am Schreibtisch verbringen, würden mit geringerer Wahrscheinlichkeit berufsunfähig als Mitglieder der anderen Teilgruppe wie beispielsweise Lehrer oder Ärzte. Diesen Vorteil wolle man an die Kunden weitergeben, so der Versicherer.

Mehr zum Thema