Aktualisiert am 29.11.2010 - 14:23 UhrLesedauer: 2 Minuten

WWK: Frei wählbare Garantie bei IntelliProtect

Foto: Fotolia
Foto: Fotolia
So können Anleger ab Oktober das Garantieniveau der zwischen 50 und 100 Prozent der Beitragssumme frei wählen (möglich für Schicht 1 und 3). Je niedriger das Garantieniveau, desto höher ist dabei die mögliche Fondsquote und damit die Ertragschancen.

Versicherungs-Newsletter

 Versicherungs-Newsletter aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Wie die Lebensversicherer Kunden halten wollen

Junge GKV-Kunden wollen in die PKV

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe

Neu ist auch die wählbare Höchststandsabsicherung mit monatlichen Lock-In-Schwellen. Sie ergänzt die bestehenden Ablaufmanagementsysteme und kann für bis zu fünf Jahre vor Ablauf der Grundphase beziehungsweise dem vereinbarten Garantietermin vereinbart werden. Auch dieses Höchststandsgarantieniveau kann der Kunde zwischen 50 und 100 Prozent frei wählen (in allen Schichten). Die Schwelle kann kostenfrei von einem niedrigeren auf ein höheres Niveau angehoben werden. Das gilt auch für Bestandskunden.

Darüber hinaus hat die WWK ihre Fondspalette erweitert: 31 Produkte verschiedener Anbieter plus zwei Fondskörbe mit bestimmten Risikoprofilen stehen nun parat. Neu dabei ist etwa der C-QUADRAT ARTS Total Return Global AMI (WKN: A0F5G9), der DJE – Dividende & Substanz (164325) sowie der Lingohr-Systematic-LBB-Invest (977479).
Tipps der Redaktion
Foto: WWK verbessert Bedingungen für WWK Bio Risk
WWK verbessert Bedingungen für WWK Bio Risk
Foto: WWK-Vertriebschef Heß: „Riester ist ein Verkaufsschlager
WWK-Vertriebschef Heß: „Riester ist ein Verkaufsschlager“
Mehr zum Thema