Youniq und MPC Capital vereinbaren Kooperation

//
Youniq, nach eigenen Angaben führender Anbieter von Studentenapartments in Deutschland,  hat heute den Abschluss eines exklusiven Kooperationsvertrags mit der MPC Münchmeyer Petersen Capital bekanntgegeben.

Bis Ende 2013 sollen mehrere geschlossene Fonds für studentische Wohnanlagen in sogenannten Universitätsstädten aufgelegt werden. Im Rahmen der Kooperation soll MPC Capital die Fonds strukturieren und vertreiben.

Der erste Fonds soll im dritten Quartal 2011 in die Platzierung starten. Youniq wird vier studentische Wohnimmobilien für 63 Millionen Euro an MPC verkaufen. Drei der Objekte stehen in Greifswald, Karlsruhe und München, ein weiteres für Frankfurt ist in Planung.

Mieter und Betreiber der Anlagen wird wiederum Youniq sein. Der bereits vereinbarte Generalpachtvertrag zwischen den Kooperationspartnern hat eine Laufzeit von 15 Jahren.

Mehr zum Thema
Geschlossene Fonds: „Einfacher Zugang zu Wohneigentum“ Inflation: Spitzenverdiener setzen auf geschlossene Fonds Schiffsfonds-Roundtable: „Happy End ist realistisch“