Zertifikate-Angebot wächst rasant

Das Angebot an Zertifikaten in Deutschland wächst immer schneller: Im Oktober 2007 kamen 11.028 neue Produkte auf den Markt, zeigt die Statistik des Deutschen Derivate Instituts (DDI). Im Vorjahresmonat gab es nur 4.272 Neuemissionen. Insgesamt konnten deutsche Anleger am 31. Oktober 2007 zwischen 96.123 Produkten wählen.

„Auf den Kauflisten der Anleger standen im Oktober wegen der Berg- und Talfahrt an den internationalen Aktienmärkten insbesondere Teilschutzzertifikate wie Bonuspapiere“, sagt der geschäftsführende Vorstand des DDI, Dieter Lendle. Bei den Börsenumsätzen brachten es Bonuszertifikate auf einen Marktanteil von rund 35 Prozent. Gegenüber September war das ein Plus von 2,5 Prozent, womit Bonuspapiere ihre Position als am stärksten gehandelte Zertifikateart ausbauten.

In der Liste der größten Anbieter nach Handelsvolumen führte im Oktober die Deutsche Bank. Nach DDI-Angaben hatte das Institut einen Marktanteil von 23 Prozent. Es folgten die Commerzbank mit 12 Prozent und ABN Amro mit 9 Prozent Marktanteil.