Zertifikate ohne Emittentenrisiko

//
Zeitgleich haben die beiden Zertifikateemittenten DWS Go und Commerzbank gestern Produkte ohne Emittentenrisiko aufgelegt. Käufer der neuen Papiere würden bei einer Insolvenz der Bank den vollen Gegenwert ihrer Papiere zurückerhalten.

Die Commerzbank startet mit 13 Discount- und Bonuszertifikaten auf den Euro Stoxx 50 und den Dax, für die sie bei der Clearstream Banking AG, eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG, Wertpapiere als Deckungsbestände hinterlegt hat. Die Höhe der Sicherheiten wird täglich an den aktuellen Wert der ausstehenden Zertifikate angepasst. Die Papiere können seit gestern gehandelt werden.

Die DWS Go hatte bereits Mitte Oktober die Auflage von Zertifikaten ohne Ausfallrisiko angekündigt. Zunächst werden drei Papiere angeboten, deren aktuelle Auszahlungsverpflichtungen mit Staatsanleihen der G10-Industriestaaten hinterlegt werden. Käufer der Zertifikate erhalten ein Pfandrecht auf die Wertpapiere, die in einem separaten Depot bei der DB Luxembourg S.A. liegen. Die Einlagen werden wöchentlich angepasst und übersteigen den Gegenwert der Zertifikate um 5 Prozent.

Eines der drei neuen Zertifikate aus der „Safe“-Reihe, ein währungsgesichertes Partizipationspapier auf Gold (WKN: DWS0KL), wurde gestern emittiert. Das Börsenlisting erfolgt am Freitag. Die anderen beiden Papiere, ein Discountzertifikat auf den Euro Stoxx 50 (WKN: DWS0KQ) und ein Garantiezertifikat auf einen Emerging-Market-Index (WKN: DWS0KM), folgen am 4. Dezember.

Mit dem Ausschluss des Ausfallrisikos reagieren die Emittenten auf das gestiegene Sicherheitsbedürfnis von Zertifikateanlegern. Lange Zeit vernachlässigt, wurde die Ausfallgefahr mit der Insolvenz der amerikanischen Bank Lehman Brothers erstmals Realität. Die Besitzer der von Lehman ausgegebenen Zertifikate werden wie normale Gläubiger behandelt und können sich nur wenig Hoffnung auf eine Erstattung ihrer investierten Gelder machen.

Der nun angebotene Ausfallschutz ist jedoch nicht umsonst zu haben, sondern schlägt sich direkt in den Ausstattungen der Zertifikate nieder. Nach Angaben der Commerzbank fällt die jährliche Rendite der neuen Produkte gegenüber vergleichbaren Papieren ohne zusätzliche Sicherheiten im Schnitt um 0,7 Prozentpunkte geringer aus.

nach oben