Hubert Thaler

Hubert Thaler

Ziele setzen, verstehen, streuen: Vermögensverwalter gibt Anlagetipps

//
Sie haben ein kleines Vermögen angespart? Glückwunsch! Aber Vermögenswerte wollen auch wertstabil und Wert fördernd angelegt werden. Was gilt es zu beachten, um Geld sinnvoll anzulegen und Ihre Ziele zu erreichen? Fünf Tipps, die sich bewährt haben.

Ihre Ziele:
Machen Sie sich bewusst, für welche Zukunftspläne oder Absicherung Ihr Vermögen zur Verfügung stehen soll. Dadurch bekommen Sie ein besseres Gefühl für den Anlagehorizont, die Renditeziele und die nötige Verfügbarkeit von Reserven. Wenn Ihre Rücklagen zum Beispiel als Schutz gegen Arbeitslosigkeit gedacht sind, ist es nicht ratsam einen Großteil der Anlagen beim jetzigen Arbeitgeber oder in der eigenen Branche zu investieren. Sie wollen eine Kunstsammlung aufbauen? Dann sollten Ihre Anlagen jederzeit verfügbar sein, nämlich genau dann, wenn ein für Sie passendes Kunstwerk auf dem Markt verfügbar ist.

Eine zweite Meinung:
Auf Ihrem Gebiet sind Sie der Experte. Beim Thema Geldanlage sind jedoch die Allerwenigsten mit den Gegebenheiten vertraut. Häufig ist daher die Bank um die Ecke oder die Versicherung über der Straße der erste Ansprechpartner. Einen echten Überblick über alle Anlageoptionen bekommen Sie jedoch häufig nur bei einem von Produkten unabhängigen Experten. Eine zweite Meinung lohnt daher immer – meist ist das erste persönliche Gespräch sogar unverbindlich und kostenfrei.

Verstehen:
Egal wie hübsch die Broschüre und telegen der oder die Berater(in) sind, wenn Sie Ihren Freunden und Bekannten nicht in drei Sätzen erklären können, wo in der realen Wirtschaftswelt Ihr Geld Wert schafft, dann sollten Sie diese Wertanlage nicht in Betracht ziehen.

Wertanlagen streuen:
„Nicht alle Eier in einen Korb legen“, sagt der Volksmund und hat Recht. Die Geschichte der Zukunft ist noch nicht geschrieben, daher sollten Anleger auch auf das Unerwartete vorbereitet sein. Durch die richtige Streuung auf unterschiedliche Wertobjekte gelingt dies am Besten. Aber auch hier gilt: Bleiben Sie fokussiert auf solide und bewährte Anlageformen. Zudem hat eine sinnvolle Streuung auch Ihre Grenzen. Dies gilt auch in anderen Lebensvereichen: Wer seine Bargeldbestände zu Hause vor Dieben schützen will, wird auch nur eine Handvoll guter Aufbewahrungsorte nutzen. Ansonsten verliert man selbst den Überblick.

Kontinuität:
Bleiben Sie Ihren Anlagegrundsätzen treu und prüfen sie regelmäßig die von Ihrem Vermögen erreichten Meilensteine. Jede solide Anlageform bietet Ihnen eine regelmäßige Preisfeststellung, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie Ihr Geld für Sie wirtschaftet. Gibt es solch eine von einem Produktanbieter unabhängig geprüfte Preisfeststellung nicht, sollten Sie diese Anlage auch nur mit Bedacht auswählen. Denn Vertrauen ist gut,… Zumindest einmal jährlich sollten Sie daher für Ihre Anlagen oder von Ihrem Berater einen transparenten Zwischenstand erhalten.

Mehr zum Thema