Zinsswaps

Deutsche Finanzagentur wählt Eurex Clearing

//
Die Wahl stehe im Zusammenhang mit neuen, unter der Bezeichnung „EMIR“ bekannten regulatorischen Vorschriften sowie dem Ziel Deutschlands, Transaktionskosten zu sparen und zugleich operationelle Risiken zu verringern, hieß es. Die Entscheidung für EurexOTC Clear und gegen den Londoner Wettbewerber LCH.Clearnet ist positiv für Frankfurt, das damit seine Position als internationales Finanzzentrum ausbaut, nachdem es bereits im vergangenen Jahr den Zuschlag für Clearing und Abwicklung von Zahlungen in Yuan erhalten hatte. Eurex wird die Plattform für Swaps der Bundesrepublik im Zusammenhang mit der Ausgabe neuer Anleihen im Volumen von bis zu 80 Milliarden Euro - eine Grenze, die durch den Bundeshaushalt vorgegeben ist . Die Finanzagentur plane zudem, nach und nach ihr bestehendes Portfolio auf die Plattform zu verschieben, hieß es weiter. Die Bundesregierung habe auch mit anderen Clearinghäusern gesprochen, und Eurex Clearing habe das Angebot abgegeben, das am besten zum Bedarf der Finanzagentur passe, sagte deren Sprecher Jörg Müller.

Mehr zum Thema
EZBEuro-Banken erhalten individuelle Eigenkapitalquoten Euro-Bären wittern MorgenluftSchickt Draghi den Euro auf Parität zum Dollar?