Talib Sheikh (Foto) managte zusammen mit James Elliot, Jeffrey Geller und Jonathan Cummings den JPM Global Allocation

Zu geringes Volumen

Mischfonds JPM Global Allocation schließt

Der Mischfonds JPM Global Allocation aus dem Hause JP Morgan Asset Management ist zum 17. Juni aufgelöst worden. In einer Mitteilung an Invorstoren, über die das Finanzportal citywire.com. berichtet, heißt es, dass der Fonds die von JP Morgan festgelegte Volumenuntergrenze von 30 Millionen US-Dollar erreicht habe.

Die Auflösung sei im Interesse der Investoren beschlossen worden. Der Fonds habe seit seiner Auflage im September 2013 nur beschränktes Volumenwachstum gesehen. Die Aussichten, neue Anlegergelder einzusammeln, schätze das Unternehmen als begrenzt ein.

Der JPM Global Allocation hat seit seiner Auflage um 23 Prozent und auf Drei-Jahres-Sicht um 14 Prozent zugelegt. Er wird von Talib Sheikh, James Elliot, Jeffrey Geller und Jonathan Cummings gemanagt. Im Februar hatte bereits die in Großbritannien beheimatete Version des Fonds bei einem Volumen von umgerechnet 3,1 Millionen Euro verwalteten Mitteln geschlossen.

Mehr zum Thema
Große Ebase-Depot-Analyse Mai 2017
Berater stürzen sich auf einen offenen Immobilienfonds
Scope Rating
Aufsteiger: Diese 25 Fonds klettern an die Spitze
Total Return versus Investor Return
Morningstar-Analyse: Sparpläne sorgen für höhere Rendite
nach oben