Lesedauer: 1 Minute

Zu viel Schmuddelkram: Jürgen Klopp wirbt nicht mehr für Ergo

Und tschüß: Der frisch gebackene Meister-Trainer<br>Jürgen Klopp beendet seinen Werbevertrag mit<br>der Ergo Versicherungsgruppe. Foto: Getty
Und tschüß: Der frisch gebackene Meister-Trainer
Jürgen Klopp beendet seinen Werbevertrag mit
der Ergo Versicherungsgruppe. Foto: Getty
Der Trainer des neuen deutschen Fußballmeisters hat seinen Werbevertrag mit der Ergo gekündigt. Seit Juli 2010 war Klopp offizieller Markenbotschafter der Hamburg-Mannheimer Vertriebsorganisation HMI.

Bereits nach den ersten Schlagzeilen um die Sexreise von HMI-Vertriebsmitarbeitern nach Budapest hatte der Bundesligatrainer sein Engagement für das Unternehmen ruhen lassen. Der Fall solle lückenlos aufgeklärt werden, forderte Klopp. Anderthalb Wochen spätern nun das endgültige Aus.

„Beide Seiten bedauern die Entscheidung, weil die Beziehungen zwischen Jürgen Klopp und der HMI stets von Vertrauen und gegenseitigem Respekt geprägt waren“, so der Ergo-Konzern in einer Stellungnahme.
Tipps der Redaktion
Foto: Nach Sex-Skandal: Ergo fährt Werbe-Kampagne zurück
Nach Sex-Skandal: Ergo fährt Werbe-Kampagne zurück
Foto: Sex-Skandal bei Ergo: Haue von Jürgen Klopp
Sex-Skandal bei Ergo: Haue von Jürgen Klopp
Mehr zum Thema