Private Krankenversicherung (PKV) Zufriedenheit der PKV-Kunden auf dem absteigenden Ast

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wie zufrieden sind Kunden gesetzlicher und privater Krankenversicherer? Das fragt bereits seit 2005 jährlich das Beratungshaus M+M Management + Marketing Consulting aus Kassel mehr als 1.000 Bundesbürger im Alter ab 18 Jahren. 

Ergebnis der Studie: Die Zufriedenheit der PKV-Kunden entwickelte sich zuletzt schlechter als die der Kassenpatienten. Dies beeinflusse auch die Verbundenheit der Versicherten mit den Anbietern, ausgedrückt im jeweiligen Werte des Kunden-Bindungs-Index (M+M KBI ®, siehe Grafik unten). Quelle: M+M Versichertenbarometer

Ausgehend von den Ansprüchen und der aktuellen Zufriedenheit der Versicherten mit ihrem jeweiligen Anbieter wird die Gesamtzufriedenheit und das Image der einzelnen Krankenkassen beziehungsweise -versicherungen analysiert.

Die per Online-Fragebogen und Telefoninterviews durchgeführte Umfrage ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Berliner Markt- und Meinungsforschungsinstitut Usuma und Armin Töpfer, Professor an der Technischen Universität Dresden.

Mehr zum Thema

WEITERE Infografiken
EMPFOHLENE Infografiken
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben