Die BHF-Bank

Die BHF-Bank;
Quelle: Sal. Oppenheim

Zukunft von Frankfurt Trust ist nach Oppenheim-Übernahme ungewiss

Laut dem Handelsblatt-Bericht interessiert sich die Liechtensteiner LGT-Bank für die BHF. Die Fondssparte Frankfurt Trust soll hingegen von der Deutsche-Bank-Tochter DWS übernommen werden.

Im Zuge der Finanzkrise haben Anleger hohe Geldbeträge aus den DWS-Fonds abgezogen. Durch das Vermögen von Frankfurt Trust könnte die Deutsche-Bank-Tochter ihre Position als zweitgrößter Fondsvermögensverwalter Deutschlands stärken.

Ein großer Teil der von Frankfurt Trust verwalteten rund 14 Milliarden Euro stammt von vermögenden Privatkunden. Ob eine Großbank-Tochter wie DWS den Anforderungen dieser Kundengruppe gerecht werden kann, bezeichnen Finanzberater indes als fraglich.

Auch die Zukunft der Oppenheim-Fondstochter Oppenheim Fonds Trust steht noch in den Sternen. Während man bei Sal. Oppenheim laut Handelsblatt davon ausgeht, dass die Fondseinheit unter ihrem Namen weiter besteht, rechnen viele Berater damit, dass das Vermögen der Gesellschaft ebenfalls in die DWS überführt wird.

Mehr zum Thema
Deutsche Bank zahlt eine Milliarde Euro für Sal. Oppenheim