Zum 1. März Ex-Henderson-Chef tritt an die Spitze von Jupiter AM

Soll am 1. März die Verantwortung bei Jupiter Asset Management übernehmen: Andrew Formica. | © Janus Henderson

Soll am 1. März die Verantwortung bei Jupiter Asset Management übernehmen: Andrew Formica. Foto: Janus Henderson

Die britische Fondsgesellschaft Jupiter Asset Management beruft einen neuen Chef: Zum 1. März soll Andrew Formica an die Spitze des Unternehmens treten. Formica war bis September 2018 Co-Chef von Janus Henderson.

Die britisch-US-amerikanische Gesellschaft Janus Henderson war aus dem Zusammenschluss der Asset Manager Henderson und Janus hervorgegangen. Nach der Fusion, vollzogen im Mai 2017, hatte sie zunächst eine Doppelspitze, bestehend aus Ex-Janus-Mann Dick Weil und Andrew Formica.

Nach seinem Abgang bei Janus Henderson taucht Formica jetzt wieder in der Finanzwelt auf – in prominenter Funktion: Er übernimmt die Geschäfte bei Jupiter AM. Dessen aktueller Chef, Maarten Slendebroek, tritt im Gegenzug von seinem Posten zurück. Ein Wechsel an der Unternehmensspitze sei seit Längerem geplant gewesen, heißt es von Jupiter. Mit Formica habe sich dann kurzfristig eine geeignete Möglichkeit ergeben. Übergangsweise bis zum 1. Mai soll Noch-CEO Slendebroek im Unternehmen bleiben und seinen Nachfolger in der neuen Funktion unterstützen.  

Jupiter-Präsidentin Liz Airey kommentiert den anstehenden Wechsel: „Wir freuen uns sehr, jemanden von Andrews Kaliber als Nachfolger von Maarten gewonnen zu haben. Wir wissen es besonders zu schätzen, dass Maarten vorzeitig zurückgetreten ist und für eine Übergabeperiode verbleibt, um mit Andrew zusammenzuarbeiten und so einen reibungslosen Wechsel zu gewährleisten."

Laut Airey habe sich das Unternehmen unter Slendebroek von einem Aktienfonds-Anbieter mit Fokus vor allem auf Großbritannien zu einem viel breiter aufgestellten Investmenthaus gewandelt. Jupiter habe seine Investmentpalette unter Slendebroek um zahlreiche Anlageklassen erweitert. Maarten Slendebroek stand seit 2014 an der Spitze von Jupiter.

Der designierte Jupiter-Chef Formica bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche mit. Allein zehn Jahre stand er an der Spitze von Henderson, das nach der Fusion mit dem US-Haus Janus 2017 zu Janus Henderson wurde. Mittlerweile ist dort Dick Weil alleiniger Chef.