Zum 65. Mal: Wölbern in den Niederlanden

//

Wölbern Invest bietet mit dem Fonds Holland 65 eine Immobilienbeteiligung im niederländischen Zaandam. Der Bürobau ist voll vermietet und durch die Nähe zu Amsterdam sehr gut angebunden.

Die Immobilie ist an Albert Heijn B.V. und Ahold N.V. vermietet. Die Koninklijke Ahold N.V. ist  nach Aussage von Wölbern einer der weltweit größten Betreiber von Supermarktketten mit weltweit insgesamt rund 3.200 Märkten und etwa 120.000 Mitarbeitern. Genutzt wird das Gebäude jedoch hauptsächlich von Albert Heijn B.V., ebenfalls ein Supermarktbetreiber, der fest mit Zaandam verwurzelt ist. Albert Heijn ist Begründer der Ahold Gruppe. Der Mietvertrag läuft noch 15 Jahre.

Für die Niederlande sprechen nach Einschätzung des Emissionshauses das immer noch positive Wirtschaftswachstum, das 2008 bei 2,6 Prozent liegt und auch 2009 noch 1,8 Prozent erreichen soll. Die Mieternachfrage bleibe deshalb auf hohem Niveau, so Wölbern Invest. Sicherheit gebe ein so genannter triple-net-Mietvertrag, der den Mieter verpflichtet, alle Kosten zu tragen, die mit der Nutzung des Gebäudes verbunden sind. Die Miete wird jährlich an die Inflation angepasst. 

Die Laufzeit des Fonds beträgt elf Jahre. Die prognostizierten Auszahlungen liegen bei anfänglich 6,5 Prozent, die auf 7 Prozent ab dem Jahr 2017 ansteigen. Das Investitionsvolumen beträgt 93 Millionen Euro, eine Beteiligung ist ab 15.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio möglich.

nach oben