Dieter Helmle ist seit 2014 im Vorstand der Capitell tätig. Ende 2019 wird er den Vermögensverwalter verlassen. | © Capitell Vermögens-Management

Zum Jahresende

Vorstand verlässt Capitell Vermögens-Management

Dieter Helmle verlässt den unabhängigen Vermögensverwalter Capitell Vermögens-Management zum Jahresende. Der 57-Jährige ist im dreiköpfigen Vorstand für das Portfoliomanagement zuständig. Hintergrund der einvernehmlichen Trennung zum Ablauf der regulären Vertragslaufzeit sind unterschiedliche Auffassungen über die Anlagephilosophie in dem stark gewachsenen Unternehmen, teilt Capitell in einer offiziellen Stellungnahme auf Anfrage des private banking magazin mit.

Auf den abgestimmten Abgang Helmles folgt nahtlos eine hochkarätige Persönlichkeit mit jahrzehntelanger Erfahrung, heißt es in der Stellungnahme weiter. Capitell werde den Nachfolger zu gegebener Zeit verkünden.

Helmle ist seit 2014 Mitglied im Vorstand der Capitell. In dieser Funktion sowie als Partner und Mitglied des Anlageausschusses verwaltet er die Portfolios des Vermögensverwalters nach den hauseigenen Anlagestrategien mit Blick auf nachhaltiges Wachstum. Nach Banklehre und BWL-Studium war Helmle von 1991 bis 2009 bei der BHF-Bank in Frankfurt tätig, die letzten sechs Jahre als geschäftsführender Portfoliomanager der Vermögensverwaltungstochter BHF Trust.

nach oben