Zurich Insurance Group will Banken versichern

Die Zurich Insurance Group, der größte Versicherer der Schweiz, will Banken versichern, sodass sie weniger Geld für Risiken aus dem Tagesgeschäft vorhalten müssen.

Wie Paul Schiavone, Leiter Underwriting fürs Spezialgeschäft, Bloomberg in einem Telefoninterview sagte, plant der Versicherer eine entsprechende neuen Police. Sie soll die Kosten übernehmen, wenn Angestellte betrügen oder Investmentbanker ungenehmigte Geschäfte abschließen. Hierdurch müssten die Banken weniger Kapital für solche Risiken bereithalten.

Regulierungen schreiben den Banken vor, mehr Kapital für solch operativen Risiken zurückzulegen.

„Kapitalerleichterung wird im Bankenbereich sehr wichtig“, sagt Schiavone. „Wir suchen Produkte, mit denen Banken ihre operativen Risiken versichern können. Das sind normale Risiken, die traditionelle Versicherungen nicht abdecken.” Die Zurich Insurance Group habe ihr Produkt über die vergangenen zwei Jahre entwickelt und wolle es ab Ende 2015 verkaufen.

Mehr zum Thema
Roß übergibt an DresigViridium mit neuer Führung Private Renten-PoliceVersicherer Ideal und Basler bauen Partnerschaft aus Pandemiesicher?Eiopa bittet 5 deutsche Versicherer zum Stresstest