Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Universal-Investment-Chef Michael Reinhard (links) und Metzler-Partner Marco Schulmerich | © Universal-Investment / Piotr Bancerowski

Zusammenarbeit

Metzler bringt Fonds zu Universal-Investment

Die Fondsgesellschaft Metzler Asset Management lagert ihre Administration aus und übergibt sie an den Dienstleister Universal-Investment. Der übernimmt damit unter anderem Fondspreisberechnung und gesetzliches Meldewesen für die rund 300 Publikums- und Spezialfonds von Metzler mit einem Gesamtvolumen von mehr als 56 Milliarden Euro. Der entsprechende Vertrag sei bereits unterschrieben, melden die Parteien.

Metzler habe die Aufgaben ausgelagert, um sich auf seine Dienstleistungen in Portfoliomanagement, Pensionsmanagement, Nachhaltigkeitsinvestments und als Master-KVG konzentrieren zu können, erklärt das Unternehmen.

„Der Trend in der Investmentbranche zur Spezialisierung entweder auf Asset Management oder Administration hält weiter an. Unser Fokus als Fonds-Service-Plattform liegt klar auf der Administration“, erklärt Universal-Investment-Chef Michael Reinhard.

„Als früherer Mitgesellschafter und langjähriger Geschäftspartner kennen wir Universal-Investment gut und wissen um die hohe Servicequalität, die wir und unsere Kunden erwarten können“, begründet Marco Schulmerich, Metzler-Partner für das Kerngeschäftsfeld Asset Management und Geschäftsführer der KVG, die Entscheidung. Metzler bleibe jedoch weiter als Kapitalverwaltungsgesellschaft tätig.

Bereits heute arbeiten beide Unternehmen auf einigen Gebieten zusammen, was sie aber noch ausbauen wollen. Es geht dabei um Währungs-Overlays, Pensionsmanagement und Ablaufmanagement (Asset Liability Management). Hilfreich sei dabei, dass sie die gleiche Software für Bewertung und Buchhaltung von Fonds nutzen.

nach oben