Allianz Global Investors startet zwei neue Fonds. Foto: Getty Images

Allianz Global Investors startet zwei neue Fonds. Foto: Getty Images

Zwei neue AGI-Fonds: Deutsche Aktienperlen und europäische High-Yield-Unternehmensanleihen

//
Nach Informationen von Citywire legt die Allianz Investment-Tochtergesellschaft Allianz Global Investors (AGI) zwei neue Fonds auf. Einer investiert in deutsche Aktien, der andere kauft Hochzinsanleihen von Unternehmen.

Den neuen Deutschland-Aktienfonds wird Matthias Born managen. Er verantwortet bereits das AGI-Flaggschiff Concentra. Für den Concentra (WKN: 847500) kauft Born hauptsächlich deutsche Aktien, kann aber auch europäische Papiere mit ins Portfolio nehmen.

In dem neuen Fonds wird Born hingegen ausschließlich auf Aktien deutscher Unternehmen setzen. Die drei größten Positionen, SAP, BASF und Bayer, nehmen zusammen mehr als ein Drittel des gesamten Portfolios ein. „Das größte Risiko für deutsche Unternehmen im industriellen Sektor und für Auto-Hersteller ist die erstarkende Konkurrenz aus China. Deshalb haben wir nach Unternehmen gesucht, die sowohl ein besonders gutes Management als auch in einem Markt mit hoher Markteintrittsbarriere etabliert sind.“, sagt Born gegenüber Citywire.

Der zweite Neuling namens Allianz Euro High Yield Defensive (WKN: A1JY4S) richtet sich an institutionelle Anleger – die Mindestanlegesumme beläuft sich auf eine Million Euro. Fondsmanager Alexandre Caminade, der bereits zwei High-Yield-Fonds bei AGI managt, sucht für das am 9. Oktober 2012 aufgelegte Portfolio nach hochverzinsten Unternehmensanleihen in Europa. AGI sammelte zum Stichtag 12. Oktober 2012 bereits mehr als 63 Millionen Euro für den Fonds ein.

Mehr zum Thema
Top-5: Welche Fondsmanager aus deutschen Aktien das Meiste rausholenAllianz-Chef Diekmann: Von Parkuhren, Krisen und InflationAGI integriert europäische Tochtereinheit