Zweite Karriere

Cristiano Ronaldo wird Hotelier

//
„Fußball ist nicht mein ganzes Leben“, sagt Christiano Ronaldo. Deshalb hat er bereits eine Modelinie, ein eigenes Parfum und eröffnet bald zusammen mit der portugiesischen Hotelgruppe Pestana vier Hotels.

Auf Madeira, in Lissabon, Madrid und New York sollen seine vier Boutique- und Lifestylehotels entstehen. Die Kette wird den Namen CR 7 tragen, eine Kombination aus Ronaldos Initialen und seiner Rückennummer.

100 Prozent Erfolgswahrscheinlichkeit?

Dass die Hotels Erfolg haben werden, steht für den Stürmer von Real Madrid außer Frage: „Ich bin zu 100 Prozent sicher, dass wir uns abheben werden von anderen – wegen meines Namens, der Art wie ich lebe und meines Ehrgeizes. Diese Kooperation ist ohne Zweifel eine der sichersten Investitionen für meine Zukunft.“

Und auch die portugiesische Hotelgruppe Pestana sieht Potenzial in dem Gemeinschaftsprojekt und investiert ebenfalls zirka 37 Millionen Euro. Das erste Hotel soll im Sommer 2016 im Hafen von Funchal auf der Insel Madeira entstehen. Im Herbst 2016 soll die Eröffnung in Lissabon folgen. 2017 sollen die Hotels in Madrid und New York an der Reihe sein. Insgesamt werden die Hotels 400 Zimmer haben.

Mehr zum Thema
Berufsunfähigkeit in der BundesligaWas Fußballprofis für ihre Versicherungen zahlen Die besten AntwortenWer wird der Spieler der WM 2014? Messi hinter RonaldoDie zehn reichsten Fußballer der Welt