Zweitmarkt: Fondsbörse Deutschland baut Marktstellung aus

Zum 1. Oktober übernimmt die Fondsbörse Deutschland das Zweitmarktgeschäft der Handelsplattform DSM Deutsche Sekundärmarkt (DSM). Die Mitarbeiter der DSM wechseln ebenfalls zur Fondsbörse. „So behalten die Kunden ihre bekannten Ansprechpartner“, erklärt Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse.

Unter der Dachmarke Zweitmarkt.de betreut die Fondsbörse Deutschland seit über zehn Jahren den Handel mit geschlossenen Fonds. 2011 wickelte sie zwei Drittel des gesamten Zweitmarktumsatzes in Deutschland ab. Dieses Jahr kaufte die von den Börsen Hamburg, Hannover und München betriebene Handelsplattform bereits zwei weitere Zweitmarktplattformen .

Die Handelsplattform DSM vermittelte seit 2004 zwischen Verkäufern und Käufern von geschlossenen Fonds. Dabei spezialisierte sich das Unternehmen der Nordcapital-Gruppe auf Schiffsfonds.

Mehr zum Thema
Regulierung: VGF sorgt sich um Zweitmarktplattformen Zweitmarkt: Weniger Handel, niedrigere Kurse Zweitmarkt-Kursbuch jetzt auch für Immobilienfonds