15 Fonds im Crashtest Die besten Aktienfonds mit Absicherungsstrategie

Weiche Landung: Manche Aktienfonds bieten Anlegern ein Sicherheitsnetz für den Fall, dass die Märkte abstürzen. Foto: Getty Images

Weiche Landung: Manche Aktienfonds bieten Anlegern ein Sicherheitsnetz für den Fall, dass die Märkte abstürzen. Foto: Getty Images

// //

Die Schwankungen an den Aktienmärkten nehmen seit einigen Monaten zu. Griechenland-Krise und China-Crash haben einen Vorgeschmack darauf geliefert, dass es auch in Zeiten, in denen Aktien gegenüber Anleihen alternativlos erscheinen, immer wieder zu kräftigen Rücksetzern kommen kann. Eine Gefahr, der Manager von Aktien-Strategiefonds aktiv begegnen: Je nach Strategie senken sie mehr oder weniger deutlich die Investitionsquote oder versuchen, über eine Long-Short-Strategie Rückschläge abzufedern.

Die besten Aktien-Strategiefonds

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 Squad Makro 220 88 77 55 78
2 Carmignac Investissement 179 78 55 46 6.977
3 GAM Star Global Selector 172 65 85 22 262
4 DB X-Trackers Equity Strategies Hedge Fund Index 165 37 88 40 11
5 Loys Global L/S 163 31 92 40 32
10 weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 9. Juli 2015), Wertentwicklung auf Euro-Basis
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 9. Juli 2015), Wertentwicklung auf Euro-Basis


Das Angebot an solch quasi vermögensverwaltenden Aktienfonds ist in jüngster Zeit stark gestiegen. Der aktuelle Crashtest, der alle entsprechenden Fonds mit globaler Ausrichtung analysiert, umfasst zwar nur 15 Produkte. Allerdings kamen zehn Fonds aufgrund eines zu kleinen Volumens von unter 10 Millionen Euro nicht in den Test. Und weitere 20 Fonds sind noch keine drei Jahre am Markt und daher zu jung für den Crashtest.



Nur sechs der Crashtest-Kandidaten sind bereits älter als fünf Jahre, darunter die drei Gewinner-Fonds. Der Sieger Squad Makro feierte im März seinen fünften Geburtstag. Der zweitplatzierte Carmignac Investissement ist ein Klassiker und wurde schon 1989 aufgelegt, der GAM Star Global Selector ist seit 2009 im Angebot.

Die drei Siegerfonds im Kurz-Porträt
                                                              
Platz 1: Squad Makro

Alexander Kapfer ist Value-Investor und orientiert sich bei der Aktienauswahl an einem Satz von Charlie Munger, der Nummer 2 bei Berkshire Hathaway: Lieber ein fantastisches Unternehmen zu einem fairen Preis, als ein mittelmäßiges Unternehmen sehr günstig kaufen. Kapfer ist Inhaber der Münchner Capanum GmbH und als Fondsberater für den Squad Makro zuständig.

Die hohe Qualität der ausgewählten Unternehmen sieht er als Sicherheitspuffer. Er bevorzugt Firmen mit nachhaltigem Wettbewerbsvorteil. Idealerweise ist dieser mit einem globalen Makro-Trend verbunden. Darunter versteht Kapfer zum Beispiel die wachsende Mittelschicht in Asien oder die sich wandelnde Internetnutzung weg vom PC hinzu zu mobilen Geräten. Der Technologiesektor macht denn auch knapp 40 Prozent des Portfolios aus, Verbraucherdienstleistungen knapp 30 Prozent.

Je nach Marktlage und attraktivem Aktienangebot kann Kapfer seine Investitionsquote zwischen 0 und 100 Prozent steuern. Zurzeit hält er rund 20 Prozent Cash. „Dadurch sind wir in der angenehmen Lage, günstige Kaufgelegenheiten bei einzelnen Aktien zu nutzen, sollten sich diese im Laufe der aktuellen Korrektur ergeben“, so Kapfer. Er sieht noch kein Ende des Bullenmarkts. Den regionalen Schwerpunkt legt er zurzeit auf die USA. Dort sind 62 Prozent des Portfolios investiert. „Die Hauptgründe für unsere US-Übergewichtung sind die attraktivere Bewertung, das aktionärsfreundliche Verhalten des Managements sowie die besseren Wachstumsaussichten“, so Kapfer.