Passiv gemangte Indexfonds den deutschen Aktienmarkt weisen eine schlechtere Qualität als drei Jahren zuvor auf: Nur noch rund die Hälfte von ihnen erhält ein Morningstar-Rating von vier oder fünf Sternen. Zum Vergleich: Im Jahr 2013 waren es noch mehr als drei Viertel. [mehr]

Die Dekrete von US-Präsident Donald Trump sorgen bei vielen Marktteilnehmern für Beunruhigung. Dennoch geht die Rally an den Märkten weiter. Angesichts vieler Unsicherheitsfaktoren ist jedoch fraglich, wie lange sich dieser Trend fortsetzen wird. [mehr]

Bei einer Feierstunde in München sind jetzt die Sieger des Depot-Contests 2016 geehrt worden. Gleich viermal ganz oben auf dem Siegertreppchen stand dabei Plückthun Asset Management. Ebenfalls auf die Spitzenplätze schafften es der Asset Manager ICFB und die Heemann Vermögensverwaltung. [mehr]

Die US-amerikanische Vanguard Group zählt mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 4 Billionen US-Dollar zu den größten Asset Managern weltweit. Jetzt will das Unternehmen auch in Deutschland wachsen. Dazu wurde jetzt Sebastian Külps zum Head of Business Development ernannt. [mehr]

Die weltweiten Investitionen in Fintechs sind 2016 im Vergleich zum Vorjahr um knapp die Hälfte ihres Wertes gesunken. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der Wirtschaftsprüfer von KPMG hervor, für die die weltweiten Investitionen in diesem Start-up-Segment analysiert worden sind. [mehr]

NEWSLETTER

DAS INVESTMENT daily
DER FONDS weekly

DAS INVESTMENT Versicherungen

Datengestützte Inhalte

[TOPNEWS]  Henderson GI-Fondsmanager Tim Stevenson

„Bald heißt es wieder: Kurs auf Wachstumswerte“

Brexit, Druck aus den USA, Populisten auf dem Vormarsch: Europa befindet sich in vielerlei Hinsicht momentan im Auge des Sturms, sagt Tim Stevenson. Wie Anleger ihre Chancen trotzdem nutzen können, erklärt der Fondsmanager von Henderson Global Investors hier. [mehr]

Was für Gold in der Praxis funktioniert, funktioniert selten in der Theorie: Die vergangenen drei US-Zinserhöhungen hätten sich bei sonst gleichen Bedingungen negativ auf das Edelmetall auswirken sollen, doch der Preis zog in den folgenden Monaten an. [mehr]

Das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen hat im Vergleich zum Vorjahr leicht nachgelassen: Klassische Anlageformen wie Sparbuch oder Lebensversicherung erfreuen sich hierzulande zwar weiter hoher Beliebtheit ¬ allerdings mit sinkender Tendenz, wie eine aktuelle Studie zeigt. [mehr]

[TOPNEWS]  Vermögensverwalter erklärt

„Notenbanken: Impotent in Sachen Inflation?“

Eine Gezeitenwende kommt auf uns zu, sagt Markus Steinbeis, geschäftsführender Gesellschafter der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung. Warum Anleger nach einer langen Phase mit mehr deflationären Tendenzen jetzt mit einer rasch voranschreitenden Geldentwertung rechnen müssen. [mehr]

Die Energiepreise als wichtige Inflationstreiber steigen, die Verbraucherstimmung in den USA ist wegen der guten Arbeitsmarktlage glänzend. Kurzfristig sind nun noch die steuerpolitischen Pläne von US-Präsident Donald Trump zu erwarten. Sie könnten der Preisteuerung weiter auf die Sprünge helfen. Die US-Notenbank wird schon bald gegensteuern müssen. [mehr]

Angesichts steigender Kurse sind Unternehmen, die die Prognosen zum Gewinnwachstum nicht erreichen, das größte Risiko für den Aktienmarkt, warnt Robert Naess. Er verwaltet rund 35 Milliarden Euro in Aktien bei Nordea Investment Management AB, der Fondstochter der größten Bank Skandinaviens. [mehr]

„Wir stehen hinter Unilevers Entscheidung, das Übernahmeangebot von Kraft Heinz abzulehnen“, erklärt Blake Hutchins von der Fondsgesellschaft Investec, die ein Großinvestor des internationalen Herstellers von Verbrauchsgütern und laut Blake „eine der besten Gesellschaften im britischen Markt“ ist. [mehr]

Der Prozess gegen die Manager der insolventen S&K-Gruppe könnte schneller sein Ende finden als bisher gedacht. Aus Zeitgründen will die Staatsanwaltschaft die Betrugsvorwürfe fallen lassen und nur noch wegen mutmaßlicher Untreue verhandeln. Das verunsichert viele Anleger, die auf ihr Geld warten. [mehr]

„Ist die Zeit reif für das Amazon der Versicherungsbranche?“, fragt man sich beim Versicherungsverband GDV – und gibt vorerst Entwarnung: „Wohl nicht“. Denn etablierte Versicherer verfügten über „beachtliche Stärken und Alleinstellungsmerkmale“, so GDV-Chefvolkswirt Klaus Wiener. Diese könnten von Newcomer kaum nachgebildet werden – jedenfalls nicht in kurzer Zeit. Ernst nehmen will der Verband die Insurtechs trotzdem. [mehr]

Das IDD-Umsetzungsgesetz wird die Honorarberatung nicht stärken, erklärt die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler (VSAV). Stattdessen würden Provisionsberater zurückgedrängt - und der gebundene Vertrieb gestärkt. Mit Verbraucherschutz habe das nichts mehr zu tun. [mehr]

Maklerverband protestiert gegen Bafin-Bestimmungen

Verbot der Schadensregulierung durch Versicherungsmakler

In der Februar-Ausgabe des Bafin-Journals kommentiert die Finanzaufsicht das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH), demnach sowohl Schadensregulierung als auch Schadensbearbeitung durch Makler nicht rechtens sind. Die Finanzaufsicht schließt sich der BGH-Auffassung an. Zu Unrecht, moniert der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM). [mehr]

In Berlin, München, Hamburg und Frankfurt

Ist der deutsche Immobilien-Boom wirklich zu Ende?

Weil die Mieten kaum weiter steigen, die hohen Kaufpreise sich aber nur mit steigenden Mieten rechtfertigen lassen, kann es in einigen Metropolen zu einem Trendbruch kommen, heißt es im aktuellen Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft, das der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) jüngst an Gunther Adler, den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, übergeben hat. [mehr]

Der Prozess gegen die Manager der insolventen S&K-Gruppe könnte schneller sein Ende finden als bisher gedacht. Aus Zeitgründen will die Staatsanwaltschaft die Betrugsvorwürfe fallen lassen und nur noch wegen mutmaßlicher Untreue verhandeln. Das verunsichert viele Anleger, die auf ihr Geld warten. [mehr]

Wer eine Immobilie kaufen will, braucht billiges Geld und gute Beratung. Doch auf den Bankberater können sich Bauherren und Wohnungskäufer oft nicht verlassen. Von 21 Banken und Kreditvermittlern schnitten im Praxistest des Magazins Finanztest 7 mit mangelhaft oder nur mit ausreichend ab. Nur 5 Kreditanbieter berieten gut. [mehr]

Nach dem Crash im Jahr 2008 geht die Immobilienblase deutschen Investoren nicht mehr aus dem Kopf. Kein Wunder – schließlich ist viel Geld im Spiel. Droht erneut Ungemach? Forscher des Berliner Research-Instituts Empirica haben sich mit der Frage befasst. [mehr]