„Die Hausse der Schwellenländer ähnelt stark dem Muster an den US-Börsen“, findet Morgan Harting, Multi-Asset Portfolio Manager bei der Fondsgesellschaft AllianceBernstein (AB). Denn: Technologiemarktführer haben bisher dreimal so viel Ertrag abgeworfen wie der Rest des Schwellenländer-Anlageuniversums. Doch es gibt noch weitere Bereiche, die 2018 enorme Chancen bieten. [mehr]

Verstehen die Märkte die Konsequenzen gedrosselter EZB-Anleihenkäufe?, fragt David Zahn, Head of European Fixed Income bei Franklin Templeton Investments. Sein Rat: Obwohl die lockere Geldpolitik vorerst weiterhin anhalten dürfte, sollten sich Anleger nicht in Sicherheit wiegen. [mehr]

DJE Kapital hat mit Blick auf die bald gültigen neuen Investmentsteuerregeln seine Fondspalette überarbeitet. Und auch in einem anderen Punkt reagiert der Pullacher Vermögensverwalter auf regulatorische Änderungen. [mehr]

Investment-Experte Benjamin Melman

„Die Volatilität im Auge behalten!“

Dank der anhaltend guten Fundamentaldaten, sind Investoren so zuversichtlich wie schon lange nicht mehr. „Anlass zur Sorge gibt momentan allenfalls ihre Sorglosigkeit“, meint Benjamin Melman, Leiter Asset Allocation und Sovereign Debt bei Edmond de Rothschild Asset Management. [mehr]

NEWSLETTER

DAS INVESTMENT daily
Börsentäglich
DAS INVESTMENT weekly
Freitags
DAS INVESTMENT Versicherungen
Zweiwöchentlich

Datengestützte Inhalte

[TOPNEWS]  „Bleiben eigenständig“

So geht es bei Ethenea und Mainfirst weiter

Mainfirst hat einen neuen Vertriebschef: Markus Perschke kommt von Barings Asset Management und arbeitet künftig als Leiter Geschäftsentwicklung Wholesale Deutschland bei dem Frankfurter Finanzdienstleister. Man überlege zugleich, Synergien mit dem Fondsanbieter Ethenea zu nutzen. [mehr]

[TOPNEWS]  Morningstar Exponential Technologies Index

Diese 10 Aktien könnten das „nächste große Ding“ sein

Das Analysehaus Morningstar hat sich die Aktien von Unternehmen angeschaut, die innovative Technologien und Produkte entwickeln und daraus eine Liste mit besonders günstig bewerteten Titeln erstellt. DAS INVESTMENT stellt sie hier vor. [mehr]

Der Fragebogen als Gesellschaftsspiel – wenn Tageszeitungen oder Hochglanzmagazine Prominente zum teils heiteren, teils heiklen Kreuzverhör bitten, kommen Fondsmanager nur höchst selten zu Wort. DAS INVESTMENT ändert das. Diesmal: Henning Padberg, Manager des Nordea Global Climate and Environment. [mehr]

Eigentlich haben die Bundesbürger immer gern gespart – trotz Niedrigzinsen. Das scheint sich nun zu ändern. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Sparmotivation im Land in den vergangenen Monaten abgenommen hat. [mehr]

Vertrag perfekt: Das Maklerunternehmen Albatros Versicherungsdienste will in den kommenden fünf Jahre mit Jung, DMS und Cie. zusammenarbeiten. Wie die Vereinbarung aussieht und was sich JDC von der Kooperation verspricht, steht hier. [mehr]

Der sprichwörtliche Notgroschen hält in vielen Haushalten nicht lange vor: Jeder dritte Deutsche käme mit seinem Ersparten im Ernstfall nur ein paar Wochen klar. Das ist ein Ergebnis des neuen Verteilungsberichts des gewerkschaftsnahen Düsseldorfer WSI-Instituts. Ein weiteres ist, dass die Vermögensunterschiede hierzulande im Vergleich zum Euro-Raum am höchsten sind. [mehr]

76 Prozent der 30- bis 59-Jährigen erwarten von der neuen Bundesregierung, dass sie das deutsche Rentensystem zukunftssicherer macht. Das zeigt eine repräsentative Allensbach-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zur betrieblichen Altersversorgung (bAV). [mehr]

Sparkassen-Direktor greift F.A.Z.-Kolumnist an

„Bausparverträge sind keine Bedrohung“

Die Kombination aus Festdarlehen und Bausparverträgen sei „grober Unfug“ und „überflüssig wie ein Kropf“, erklärte der Finanzkolumnist Volker Looman in einer F.A.Z.-Kolumne. Stimmt nicht, meint Axel Guthmann, Verbandsdirektor der Landesbausparkassen. Und zwar aus zwei Gründen. [mehr]

[TOPNEWS]  Umfrage von Engel & Völkers Investment Consulting

Wie sich Institutionelle auf dem Wohnungsmarkt positionieren

58 Prozent der institutionellen Investoren wollen in den kommenden 18 Monaten in Wohnimmobilien investieren. Das geht aus der Online-Umfrage unter 152 institutionellen Investoren in Deutschland hervor, die Rueckerconsult im Auftrag von Engel & Völkers Investment Consulting (EVIC) durchgeführt hat. Wo, warum und wie viel die Befragten investieren wollen. [mehr]

Von der IVG Immobilien

Patrizia kauft Triuva

Jetzt ging es doch schneller als erwartet: IVG Immobilen hat die Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft an Patrizia Immobilien verkauft. Über die konkrete Höhe des Kaufpreises, der den inneren Wert der Triuva angemessen abbilden soll, haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. [mehr]

„Grober Unfug, überflüssig wie ein Kropf“

Volker Looman wettert gegen Bausparverträge

Bei der Finanzierung selbstgenutzter Immobilien sind Festdarlehen und Bausparverträge längst Standard, und bei der Finanzierung vermieteter Objekte drohen sie zum Standard zu werden, meint der Finanzkolumnist Volker Looman. In beiden Fällen sei die Kombination aber überflüssig wie ein Kropf. [mehr]

[TOPNEWS]  "Für Zins-Panik gibt es keinen Grund"

So sichern sich Immobilienkäufer niedrige Zinsen

Die Bauzinsen sind in den vergangenen Monaten bereits gestiegen. Kein Grund zur Panik, meint Robert Annabrunner. Der Bereichsleiter Drittvertrieb der DSL Bank erklärt, wie Häuslebauer sich auch weiterhin niedrige Zinsen sichern können. [mehr]