Mifid II reguliert den Vertrieb von Fondsanteilen neu. Doch nicht nur der Vertrieb ist betroffen. Auch die Fondsanbieter werden indirekt mitreguliert. Was auf die Anbieter von Immobilienfonds zukommt, erklärt Martina Hertwig, Partnerin und Steuerberaterin bei Baker Tilly in Hamburg. [mehr]

Analyse von Janus Henderson Investors

Weltweit gezahlte Dividenden so hoch wie noch nie

Die weltweiten Dividenden kletterten im dritten Quartal um 14,5 Prozent auf enorme 328,1 Milliarden Dollar – mit Abstand der höchste Wert, der je in einem dritten Quartal registriert wurde. Das geht aus dem aktuellen Janus Henderson Global Dividend Index hervor. Wo die meisten Dividendenzahler wohnen. [mehr]

Catella Residential Investment Management

Catella gründet europäischen Wohnfonds-Manager

Catella hat die Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM) gegründet. Die CRIM ist eine Tochter der schwedischen Catella Property Fund Management und wird sich auf die Verwaltung europäischer Wohnimmobilienfonds konzentrieren. [mehr]

NEWSLETTER

DAS INVESTMENT daily
Börsentäglich
DAS INVESTMENT weekly
Freitags
DAS INVESTMENT Versicherungen
Zweiwöchentlich

Datengestützte Inhalte

Diekmanns Volksfonds

Experten warnen Anleger

Bis zu vier Prozent Rendite fast ohne Risiko. Mit diesem Versprechen wollen der ehemalige Bild-Chefredakteur Kai Diekmann und Banker Leonhard "Lenny" Fischer die frustrierte Sparer locken. Im Meedia-Interview befürchtet der Co-Chef des Investmentportals Feingold und Ex-FTD-Redakteur Daniel Saurenz, dass Sparer mit dem Zukunftsfonds ein böses Ende erleben könnten wie einst mit der Volks-Aktie. [mehr]

„Die Hausse der Schwellenländer ähnelt stark dem Muster an den US-Börsen“, findet Morgan Harting, Multi-Asset Portfolio Manager bei der Fondsgesellschaft AllianceBernstein (AB). Denn: Technologiemarktführer haben bisher dreimal so viel Ertrag abgeworfen wie der Rest des Schwellenländer-Anlageuniversums. Doch es gibt noch weitere Bereiche, die 2018 enorme Chancen bieten. [mehr]

Verstehen die Märkte die Konsequenzen gedrosselter EZB-Anleihenkäufe?, fragt David Zahn, Head of European Fixed Income bei Franklin Templeton Investments. Sein Rat: Obwohl die lockere Geldpolitik vorerst weiterhin anhalten dürfte, sollten sich Anleger nicht in Sicherheit wiegen. [mehr]

Investment-Experte Benjamin Melman

„Die Volatilität im Auge behalten!“

Dank der anhaltend guten Fundamentaldaten, sind Investoren so zuversichtlich wie schon lange nicht mehr. „Anlass zur Sorge gibt momentan allenfalls ihre Sorglosigkeit“, meint Benjamin Melman, Leiter Asset Allocation und Sovereign Debt bei Edmond de Rothschild Asset Management. [mehr]

Diekmanns Volksfonds

Experten warnen Anleger

Bis zu vier Prozent Rendite fast ohne Risiko. Mit diesem Versprechen wollen der ehemalige Bild-Chefredakteur Kai Diekmann und Banker Leonhard "Lenny" Fischer die frustrierte Sparer locken. Im Meedia-Interview befürchtet der Co-Chef des Investmentportals Feingold und Ex-FTD-Redakteur Daniel Saurenz, dass Sparer mit dem Zukunftsfonds ein böses Ende erleben könnten wie einst mit der Volks-Aktie. [mehr]

Anleihe-Investments

Aktiv schlägt passiv

Die Mehrheit der aktiven Anleihefonds übertrifft die durchschnittliche Performance-Entwicklung ihrer passiven Pendants. Jamil Baz, Co-Head Client Solutions and Analytics bei Pimco, nennt die Gründe. [mehr]

Der Indikator für das Verbrauchervertrauen in der Eurozone zeigt zunehmenden Optimismus. Gleichzeitig steigen auch die Reallöhne (siehe Grafik unten) und die Kreditaufnahme von Haushalten. Von diesem Trend dürfte der Sektor Nicht-Basiskonsumgüter kurzfristig profitieren. Darüber hinaus sehen wir Entwicklungen, die längerfristige Unterstützung bieten könnten. [mehr]

„Die Hausse der Schwellenländer ähnelt stark dem Muster an den US-Börsen“, findet Morgan Harting, Multi-Asset Portfolio Manager bei der Fondsgesellschaft AllianceBernstein (AB). Denn: Technologiemarktführer haben bisher dreimal so viel Ertrag abgeworfen wie der Rest des Schwellenländer-Anlageuniversums. Doch es gibt noch weitere Bereiche, die 2018 enorme Chancen bieten. [mehr]

Eigentlich haben die Bundesbürger immer gern gespart – trotz Niedrigzinsen. Das scheint sich nun zu ändern. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Sparmotivation im Land in den vergangenen Monaten abgenommen hat. [mehr]

Vertrag perfekt: Das Maklerunternehmen Albatros Versicherungsdienste will in den kommenden fünf Jahre mit Jung, DMS und Cie. zusammenarbeiten. Wie die Vereinbarung aussieht und was sich JDC von der Kooperation verspricht, steht hier. [mehr]

Der sprichwörtliche Notgroschen hält in vielen Haushalten nicht lange vor: Jeder dritte Deutsche käme mit seinem Ersparten im Ernstfall nur ein paar Wochen klar. Das ist ein Ergebnis des neuen Verteilungsberichts des gewerkschaftsnahen Düsseldorfer WSI-Instituts. Ein weiteres ist, dass die Vermögensunterschiede hierzulande im Vergleich zum Euro-Raum am höchsten sind. [mehr]

76 Prozent der 30- bis 59-Jährigen erwarten von der neuen Bundesregierung, dass sie das deutsche Rentensystem zukunftssicherer macht. Das zeigt eine repräsentative Allensbach-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zur betrieblichen Altersversorgung (bAV). [mehr]

Sparkassen-Direktor greift F.A.Z.-Kolumnist an

„Bausparverträge sind keine Bedrohung“

Die Kombination aus Festdarlehen und Bausparverträgen sei „grober Unfug“ und „überflüssig wie ein Kropf“, erklärte der Finanzkolumnist Volker Looman in einer F.A.Z.-Kolumne. Stimmt nicht, meint Axel Guthmann, Verbandsdirektor der Landesbausparkassen. Und zwar aus zwei Gründen. [mehr]

[TOPNEWS]  Umfrage von Engel & Völkers Investment Consulting

Wie sich Institutionelle auf dem Wohnungsmarkt positionieren

58 Prozent der institutionellen Investoren wollen in den kommenden 18 Monaten in Wohnimmobilien investieren. Das geht aus der Online-Umfrage unter 152 institutionellen Investoren in Deutschland hervor, die Rueckerconsult im Auftrag von Engel & Völkers Investment Consulting (EVIC) durchgeführt hat. Wo, warum und wie viel die Befragten investieren wollen. [mehr]

Von der IVG Immobilien

Patrizia kauft Triuva

Jetzt ging es doch schneller als erwartet: IVG Immobilen hat die Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft an Patrizia Immobilien verkauft. Über die konkrete Höhe des Kaufpreises, der den inneren Wert der Triuva angemessen abbilden soll, haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. [mehr]

„Grober Unfug, überflüssig wie ein Kropf“

Volker Looman wettert gegen Bausparverträge

Bei der Finanzierung selbstgenutzter Immobilien sind Festdarlehen und Bausparverträge längst Standard, und bei der Finanzierung vermieteter Objekte drohen sie zum Standard zu werden, meint der Finanzkolumnist Volker Looman. In beiden Fällen sei die Kombination aber überflüssig wie ein Kropf. [mehr]

[TOPNEWS]  "Für Zins-Panik gibt es keinen Grund"

So sichern sich Immobilienkäufer niedrige Zinsen

Die Bauzinsen sind in den vergangenen Monaten bereits gestiegen. Kein Grund zur Panik, meint Robert Annabrunner. Der Bereichsleiter Drittvertrieb der DSL Bank erklärt, wie Häuslebauer sich auch weiterhin niedrige Zinsen sichern können. [mehr]