Weniger könnte am Ende mehr sein, sagt Assenagon-Chefvolkswirt Martin Hüfner mit Blick auf die Europäische Union, deren Mitgliederzahl derzeit erstmals in ihrer mehr als 60-jährigen Geschichte sinkt. „Europa braucht nicht immer mehr Mitglieder.“ [mehr]

Exchange Traded Funds (ETFs) sind kein Teufelszeug, meint Gerald Klein von der Robo-Advisory-Plattform Growney. Für ihn gilt: „Je spezieller ein Thema und je weniger zur Verfügung stehende Informationen in den Börsenkursen eingepreist sind, desto sinnvoller ist ein aktiver Ansatz.“ [mehr]

Vermögensverwalter Zimmer über Anlagestrategien

„Mehr Rendite geht nur mit höherem Risiko“

Aktien bringen mehr als Renten, dafür schwanken sie auch stärker. Alles soweit richtig, sagt Uwe Zimmer, Geschäftsführer der Kölner Fundamental Capital, wenn der Blick sich auf die kurze Frist richte. Langfristig dagegen stellen Aktien aus seiner Sicht kaum ein Risiko dar. [mehr]

E-Mail und Social Media

6 Schritte für das digitale Erbe

Das digitale Zeitalter wirft ganz neue Fragen im Todesfall auf, erklärt Margit Winkler. Sie unterstütze daher Finanzberater bei den Themen Vollmacht und Verfügung, Pflege und Testament, so die Geschäftsführerin des Instituts Generationenberatung (IGB). [mehr]

NEWSLETTER

DAS INVESTMENT daily
Börsentäglich
DAS INVESTMENT Versicherungen
Zweiwöchentlich

Datengestützte Inhalte

Droht an der Börse das Platzen einer Tech-Blase 2.0? Nein, sagt Stefan Rehder von der Vermögensverwaltung Value Intelligence Advisors aus München, die zwei wertorientierte Aktienfonds berät. Er hält ein „Plädoyer für einen reflektierten Umgang mit hohen Kurs-Gewinn-Verhältnissen (KGVs)“. [mehr]

Vermittlerschwund setzt sich weiter fort

Fast 20.000 weniger DIHK-Registrierungen binnen 12 Monaten

Laut neuester DIHK-Daten ist die Zahl der Versicherungsvermittler im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 9 Prozent deutlich gesunken. In absoluten Zahlen stehen somit fast 20.000 Registrierungen weniger zu Buche. Hier kommen die Details. [mehr]

Wenn die weltweiten Aktienmärkte in den kommenden Monaten nur noch seitwärts laufen, könnten die Erträge der deutschen Vermögensverwalter einbrechen, erwartet Philipp Koch. „Dann stagnieren die Einnahmen aus Fixgebühren, während die Erfolgsbeteiligungen abnehmen“, so der Branchenexperte. [mehr]

Ombudsstelle für Investmentfonds

Verbraucherbeschwerden legen leicht zu

Von Januar bis Juni 2018 haben sich 46 Verbraucher bei der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI gemeldet. Der Fondsverband spricht von einer zufriedenstellenden Halbjahresbilanz. [mehr]

Droht an der Börse das Platzen einer Tech-Blase 2.0? Nein, sagt Stefan Rehder von der Vermögensverwaltung Value Intelligence Advisors aus München, die zwei wertorientierte Aktienfonds berät. Er hält ein „Plädoyer für einen reflektierten Umgang mit hohen Kurs-Gewinn-Verhältnissen (KGVs)“. [mehr]

[TOPNEWS]  Ebase-Chef zum Fondsberater-Markt im Juni 2018

„Interesse an Investmentfonds überdurchschnittlich groß“

In einer exklusiven Kooperation mit der B2B-Direktbank Ebase wirft DAS INVESTMENT monatlich einen Blick in mehr als eine Million Kundendepots der angeschlossenen Fondsberater. Im Gespräch nennt Ebase-Chef Rudolf Geyer die wichtigsten Trends im Juni 2018. [mehr]

Das Ebase-Fondsbarometer spiegelt die Handelsaktivität der Kunden deutscher Finanzanlagevermittler und Fondsberater wider, die für die Kooperations- und Vertriebspartner der B2B-Direktbank tätig sind. Demnach waren im Juni die folgenden Fonds besonders gefragt. [mehr]

Ombudsstelle für Investmentfonds

Verbraucherbeschwerden legen leicht zu

Von Januar bis Juni 2018 haben sich 46 Verbraucher bei der Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI gemeldet. Der Fondsverband spricht von einer zufriedenstellenden Halbjahresbilanz. [mehr]

Vermittlerschwund setzt sich weiter fort

Fast 20.000 weniger DIHK-Registrierungen binnen 12 Monaten

Laut neuester DIHK-Daten ist die Zahl der Versicherungsvermittler im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 9 Prozent deutlich gesunken. In absoluten Zahlen stehen somit fast 20.000 Registrierungen weniger zu Buche. Hier kommen die Details. [mehr]

Der Zugang zur privaten Krankenversicherung (PKV) wird unnötig durch eine zu hohe zu erreichende Einkommensschwelle erschwert. Das sieht zumindest der Verband der privaten Krankenversicherung so. Er fordert nun, die Versicherungspflichtgrenze entsprechend zu senken. [mehr]

Hubertus Heil, SPD-Politiker und Bundesarbeitsminister, möchte die Erwerbsminderungsrente überarbeiten. So plant er Änderungen bei der Zurechnungszeit. Aber auch zur Beitragsobergrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung gibt es Neuigkeiten. Hier kommen die Details. [mehr]

Altersvorsorge ja, aber nicht jetzt

Millennials vertrauen gesetzlicher Rente nicht

In der Altersgruppe zwischen 18 und 29 Jahren herrscht wenig Vertrauen in die gesetzliche Rente. Mehr als jeder Dritte macht sich Sorgen, ob die Rente später reicht. Aber auch in die privaten Produkte wird aufgrund der geringeren Rendite nicht so häufig investiert, wie in Wertpapiere oder Immobilien. [mehr]

In Beverly Hills wird aktuell ein Haus mit sechs Schlafzimmern und Swimmingpool verkauft. Das Besondere an dem luxuriösen Anwesen ist aber die Vorbesitzerin: Die zweifache Oscar-Preisträgerin Elizabeth Taylor kaufte es 1954 mit Michael Wilding, einem der sieben Ehemänner der 2011 verstorbenen Diva. [mehr]

Das von der großen Koalition geplante Baukindergeld soll jungen Familien helfen, sich ein eigenes Haus leisten zu können. Und laut einer aktuellen Modellrechnung wird es das auch. 58.000 Familien könnten so bald ihre eigenen vier Wände beziehen. [mehr]

Viele Menschen in Deutschland träumen vom eigenen Haus. Doch Wohneigentum wird immer teurer. Die Postbank hat sich für ihren Wohnatlas unter anderem angeschaut, wie lange die Bundesbürger brauchen, um ihr Eigenheim abzuzahlen. [mehr]

Altersvorsorge ja, aber nicht jetzt

Millennials vertrauen gesetzlicher Rente nicht

In der Altersgruppe zwischen 18 und 29 Jahren herrscht wenig Vertrauen in die gesetzliche Rente. Mehr als jeder Dritte macht sich Sorgen, ob die Rente später reicht. Aber auch in die privaten Produkte wird aufgrund der geringeren Rendite nicht so häufig investiert, wie in Wertpapiere oder Immobilien. [mehr]