Märkte

Rohstoff-Guru über Niedrigzinspolitik

Jim Rogers: „Die Fed wird uns alle ruinieren“

Man hätte nach der Finanzkrise noch viel mehr Unternehmen pleite gehen lassen sollen. Denn die überfürsorgliche Zinspolitik der Fed und anderer Notenbanken führe erst recht in den Ruin, sagt der bekannte Hedgefondsmanager und Rohstoff-Spezialist Jim Rogers. [mehr]

[TOPNEWS]  Dividendenstrategien

Mit kluger Auswahl in den USA aktiv

Japans neues Dividenden-Denken, die Outperformance der US-Aktienmärkte oder ertragsstarke Tech-Unternehmen: Fidelity-Fondsmanager Dan Roberts nennt wichtige Trends, die für Dividendenstrategien entscheidend sind. [mehr]

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann

„Zinsen müssen schnell steigen“

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann sieht Chancen für eine Zinserhöhung, sobald die Inflationsrate nachhaltig um die zwei Prozent liegt. Und er verspricht, dass das Bargeld erhalten bleibt. [mehr]

Am 29. März will die britische Premierministerin Theresa May offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union verkünden. Ist der so genannte Brexit nun aber ein Segen für das Vereinigte Königreich oder sein Untergang? Zwei Vermögensberater geben ihre Einschätzung. [mehr]

An den europäischen Aktienmärkten ist es Montagmittag abwärts gegangen, nachdem Donald Trump wegen zu vielen Gegenstimmen aus den eigenen Reihen am Freitag abermals die Abstimmung über seine Gesundheitsreform verschoben hat. Gefragt waren hingegen Staatsanleihen aus Deutschland und den USA sowie Gold. [mehr]

Ein kleines Detail bei einem Kredit der Deutschen Bank für das Immobiliengeschäft von Donald Trump bereitet dem Frankfurter Finanzkonzern offenbar Kopfschmerzen. Die Bemühungen, Teile der Verbindlichkeiten in Höhe von etwa 300 Millionen Dollar zu restrukturieren, sind ins Stocken geraten. [mehr]