Agrar ausgeschlossen Neuer Swisscanto-Fonds setzt auf Rohstoffe

Erdgas-Förderanlage in Garden City, Texas | © Getty Images

Erdgas-Förderanlage in Garden City, Texas Foto: Getty Images

//

Der Swisscanto (LU) Commodity Fund ex-Agriculture & Livestock setzt via Terminmarkt breit diversifiziert in Rohstoffe. Die Sektoren Agrar und Nutztiere sind dabei ausgeschlossen. Ab sofort kann der Fonds in Deutschland und Österreich vertrieben werden.

Der Fonds strebt an, über einen rollenden Zeithorizont von drei Jahren den Referenzindex (Bloomberg Commodity ex-Agriculture & Livestock Capped Index) zu übertreffen. Dieser Index setzt sich zu 41 Prozent aus Energie, zu 31 Prozent aus Industriemetallen und zu 28 Prozent aus Edelmetallen zusammen.

Der Fonds investiert in eine Kombination aus Rohstoff-Swaps der Sektoren Energie, Industrie- und Edelmetalle. Neben Agrar und Lebendvieh sind auch die Bereiche Schweröl, Uran, Asbest und seltene Erden ausgeschlossen.

Die Verwaltung des Swisscanto Rohstoff-Fonds erfolgt aktiv mittels Kontraktselektion und Rohstoff-Über- beziehungsweise Untergewichtung. Die Cash-Position wird in Geldmarktinstrumente investiert.

Caption