Das Beste im Netz

Drei Vermögensverwalter, 60 Gäste, vier Weine und eine klassisch schöne Immobilie: Der Münchner Vermögensverwalter Eyb & Wallwitz lud zusammen mit Lupus Alpha und Pictet Asset Management Investoren an die Hamburger Alster ein. [mehr]

Allianz viermal größer als Talanx

Das sind die 25 größten Versicherer Deutschlands

„Die 100 Größten“, lautet eine Beilage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in der alljährlich die größten Unternehmen in Deutschland aufgelistet sind. Die Analyse zeigt auch die größten Versicherungsunternehmen nach Beitragseinnahmen 2017. Branchenprimus Allianz marschiert mit rund 126 Milliarden Euro einsam vorneweg. Wer noch dabei ist, erfahren Sie hier. [mehr]

Die aus Frankreich stammende BNP Paribas Securities Services soll künftig die in Deutschland und Luxemburg aufgelegten Fonds der DWS verwalten. Das Mandat umfasst etwa einem Drittel des insgesamt von der Fondstochter der Deutschen Bank verwalteten Vermögens. [mehr]

Die US-Notenbank Fed hat den zweiten Teil ihres Banken-Stresstests abgeschlossen. Ergebnis: Die Deutsche Bank fällt als einziges Institut durch. Als Grund nennt die Fed weitverbreitete und bedenkliche Defizite in allen Bereichen der Kapitalplanung. [mehr]

Versicherungsmakler Sven Hennig ärgert sich

„Eine Schande für die Branche“

Versicherungsmakler Sven Hennig hat die Nase voll. Aktuell ist ein Fall auf seinem Tisch gelandet, bei dem ein Vermittler klar gegen den Willen eines Kunden verstoßen hat. Der Kunde ist freiwillig gesetzlich versichert und beauftragt den Vermittler, mal eine unverbindliche Anfrage bei einer privaten Krankenversicherung zu stellen, aber noch nichts abzuschließen. Was kommt stattdessen? Eine Kündigungsbestätigung der GKV und eine Police der PKV. [mehr]

Was plant die Bundesregierung in Sachen Zinszusatzreserve, Provisionsdeckel und Run-off? Ein Entwurf zur Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG), der Pfefferminzia vorliegt, liefert wertvolle Hinweise. Was in dem Eckpunktepapier steht, erfahren Sie hier. [mehr]

Handelsstreit ziwschen USA und China

Pekinger Ökonom droht mit Finanzkrieg

Dies sei kein Konflikt mehr, sondern ein echter Handelskrieg, sagt der chinesische Ökonom Mei Xinyu. Hier erläutert das Mitglied der Chinesischen Akademie für Welthandel, wie China die Situation weiter eskalieren lassen könnte. [mehr]

Dachorganisation der Notenbanken

BIZ warnt eindringlich vor Kryptowährungen

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat auf breiter Basis und in deutlicher Form Kritik an Kryptowährungen geübt. Bitcoin & Co. seien „keine zweckmäßige Alternative zum institutionell abgesicherten Geld". Die Suche nach dezentralisiertem Vertrauen sei durch das sogenannte Mining zu einer Umweltkatastrophe geworden. [mehr]