Finanzboulevard

Weil er „unangemessene Nachrichten“ über die Tinder-App auf seinem privaten Smartphone verschickt haben soll, ist ein junger Spezialist für Fusionen und Übernahmen (M&A) gefeuert worden. [mehr]

„Gier, Geltungssucht, Geheimniskrämerei“

Was sind die Gründe für die vielen Sparkassen-Skandale?

Voraussichtlich noch bis März kommenden Jahres verhandelt das Kölner Landgericht gegen den Ex-Chef der größten deutschen kommunalen Sparkasse. Das weckt Fragen nach den Hintergründen der wiederholten Skandale im Sparkassensektor. [mehr]

Das eben gestartete Oktoberfest lockt nicht nur Freizeitbesucher in die bayrische Landeshauptstadt. Auch viele Investmentfirmen laden Ende September Mitarbeiter und Kunden nach München ein und verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen. Welche Investment-Ereignisse sich um das Oktoberfest herumranken, stellen wir hier vor. [mehr]

Ende August feierte Investment-Ikone Warren Buffett seinen 83. Geburtstag. Der Chef der Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway ist in Öffentlichkeit und Medien sehr präsent. Dennoch brodelt die Gerüchteküche: Eine Analystin von J.P. Morgan äußerte jetzt eine Vermutung, wer Buffett an der Unternehmensspitze einmal nachfolgen könnte. [mehr]

Stefan Schabirosky soll im Auftrag der Konkurrenz eine Rufmord-Kampagne gegen den Finanzvertrieb AWD und dessen Chef Carsten Maschmeyer betrieben haben. Das enthüllt er in seinem Buch „Mein Auftrag: Rufmord“. Doch das Skandalbuch entwickelt sich zum Ladenhüter. [mehr]

An Heiligabend vor vier Jahren fällt ein Weihnachtsbaum auf der Düsseldorfer Kö um und verletzt eine Kurierfahrerin. Die Versicherung, die der Frau den Schaden ihres Arbeitsunfalls erstattete, will das Geld nun von der Stadt zurück. Denn die hatte den Baum aufgestellt. [mehr]

Betrug und Untreue wirft die Staatsanwaltschaft drei Angeklagten vor, die gemeinsam mit dem ehemaligen Wölbern-Chef Schulte vor sechs Jahren tausende Privatanleger um ihr Geld gebracht haben sollen. Teile der 149 Seiten langen Anklageschrift wurden jetzt verlesen. [mehr]

Ein US-Sicherheitsunternehmen wirft dem Regime von Kim Jong Un vor, Bitcoins klauen zu lassen. Mit der Kryptowährung könnte Nordkorea an Devisen kommen wollen. Doch die Beweislage ist schwierig. [mehr]

[TOPNEWS]  Als CDU-Mitglied

Max Otte wählt AfD

Der bekannte Fondsmanager Max Otte wird bei der Bundestagswahl 2017 die Partei Alternative für Deutschland (AfD) wählen. Ein entsprechendes Statement auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bestätigte er auf Nachfrage der Redaktion. [mehr]