Fonds-Crashtest Die besten Lateinamerika-Aktienfonds

Jubel in Sau Paulo: Brasilien hat gerade das Achtelfinale der Fifa-Weltmeisterschaft 2014 gegen Chile gewonnen / Foto: Moriyama/Getty Images

Jubel in Sau Paulo: Brasilien hat gerade das Achtelfinale der Fifa-Weltmeisterschaft 2014 gegen Chile gewonnen / Foto: Moriyama/Getty Images

// //

Konstant gute Werte von mindestens 70 Punkten in allen drei Testkategorien, das schafft im aktuellen Crashtest nur ein einziger Fonds: der ISI Latin America Equities der dänischen Investmentgesellschaft Sydinvest. Im Performance-Vergleich landet der von Anders Damgaard seit der Auflegung 1998 gemanagte Fonds mit 83 Punkten auf Rang 2, 75 Punkte im Stresstest bedeuten Rang 3, und im Rating-Vergleich reichen 70 Punkte sogar für Rang 1. Unter dem Strich sammelte Damgaard so 228 von 300 möglichen Punkten –ein Vorsprung von 36 Punkten auf den zweitplatzierten JPM Latin America Equity (siehe Tabelle).

Fonds-Crashtest: Die besten Lateinamerika-Aktienfonds

  Fonds Punkte
Gesamt
Pkt.
Perfor-
mance
Pkt.
Stress-
test
Pkt.
Rating
Vol. in
Mio. €
1 ISI Latin America Equities 228 83 75 70 17
2 JPM Latin America Equity 192 56 76 60 1300
3 Comgest Growth Latin America 182 41 91 50 54
4 First State Latin America Fund 178 41 70 67 98
5 HSBC Latin American Equity 166 52 74 40 145
25 Weitere Fonds >>
Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 12. September 2014)
Quelle: Sortierkriterium: Punkte Gesamt, Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 12. September 2014)


Richtig zur Geltung kommt Damgaards Leistung im – nicht in den Crashtest einbezogenen – Langfrist-Vergleich: Auf Sicht von 10 Jahren erzielte er mit seinem Fonds ein Plus von 339 Prozent – 210 Prozentpunkte mehr als das Schlusslicht Hansberger Emerging Latin America Fund. Über 15 Jahre betrachtet legte der ISI Latin America Equities sogar 672 Prozent zu. Damit übertrifft er die Performance des zweitplatzierten Baring Latin America Fund um mehr als das Doppelte. Eine grandiose Leistung, nur leider völlig unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Ende August betrug das Volumen des auf Entdeckung wartenden Juwels aus dem dänischen Aabenraa gerade einmal 17 Millionen Euro.

Lässt sich eine solche Performance mit einem Lateinamerika-Investment in der Zukunft auch nur annähernd wiederholen? Und ist jetzt – nach vier eher mageren Jahren und einem angedeuteten Turnaround – der richtige Moment gekommen, um lateinamerikanische Aktien wieder stärker in den Fokus zu rücken? Fragen, die auch Damgaard nicht beantworten kann – ebenso wenig wie jene nach dem Kurs, den das in allen Lateinamerika-Fonds hoch gewichtete Kernland Brasilien nach den Präsidentschaftswahlen Anfang Oktober einschlagen wird (siehe Interview: Herr Damgaard, ist Brasiliens Erfolgsgeschichte am Ende?). Aber: Ganz aus dem Auge verlieren sollten Anleger weder die Region noch jenen Fonds, der in der Vergangenheit das meiste aus ihr herausgeholt hat.

Aktuelle Hintergrund-Artikel zum Kopf-an-Kopf-Rennen im brasilianischen Präsidentschaftswahlkampf: Utopie mit grünem Anstrich (FR Online vom 17. September)

Wahlkampfwaffe Mitleidsbonus (FAZ Online vom 13. September)

Markt feiert schon jetzt den Machtwechsel in Brasilien
(Wall Street Journal Deutschland Online vom 11. September)


Seite 2-4: Die drei Sieger-Fonds im Kurz-Porträt