Global

Global

Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie bei BlackRock, blickt im ersten Video nach der Sommerpause auf die wichtigsten politischen Krisenherde. Sein Fazit: Die Krise am Bosporus und immer neue Zölle im Handelsstreit verleiden Anlegern das Investieren. Doch die guten Makrodaten der globalen Wirtschaft deuten auf neue Kursavancen bei Aktien hin. [mehr]

[TOPNEWS]  Folgen der Türkei-Krise

Schwellenländer unter Druck

Der Streit zwischen der Türkei und den USA eskaliert weiter. Das hat schwerwiegende Konsequenzen für andere Schwellenländer. So belastet die Krise Währungen wie den südafrikanischen Rand, den brasilianischen Real und den russischen Rubel erheblich. Am schlimmsten aber traf es Indien. [mehr]

[TOPNEWS]  Baader-Bank-Chefanalyst Robert Halver

„Zunächst kommen alle in den gleichen Sack“

Börsenkenner Robert Halver befürchtet, dass der türkische Präsident Erdogan in seiner eigenen Wirtschafts- und Finanz-Welt lebt. Ihm fehle die Erkenntnis, dass die Regierung die Krise selbst verschuldet hat und daher auch selbst lösen muss. Damit aber steigt die Gefahr für die übrige Finanzwelt. [mehr]

Neuer Wein in alten Schläuchen

Lingohr & Partner startet Nebenwertefonds

Fondsanbieter Lingohr & Partner bietet einen neuen Fonds für Kleinunternehmen an. Er ersetzt den ehemaligen Lingohr Global Select. Der jetzt gestartete Fonds Lingohr Global Small Cap fischt in einem oft wenig beachteten Investmentuniversum. [mehr]

[TOPNEWS]  Europas Nummer eins zur aktuellen Lage

Warum Anleger sich auf unruhige Finanzmärkte einstellen sollten

Drei mögliche Auslöser einer neuen Finanzkrise hat Philippe Ithurbide, Global Head of Research beim französischen Vermögensverwalter Amundi AM, identifiziert. Sein Rat: Investoren sollten eindeutige Signale für eine Krise nicht ignorieren oder unterschätzen. Ein Grund zur Panik besteht aber nicht. [mehr]

[TOPNEWS]  Vorstand der ICM Investmentbank

„Die Zeiten billigen Öls sind vorbei“

Der Konflikt zwischen USA und Iran dürfte den Ölpreis in die Höhe treiben, sagt Norbert Hagen. Schlimmstenfalls drohe eine Rezession. Hier rechnet der Vorstand der ICM Investmentbank vor, was die von Iran angedrohte Sperrung der Meeresenge von Hormuz pro Tag kosten würde. [mehr]

Nach Ansicht der Fondsmanager von Loys könnte der Ausdruck „Handelskrieg“ zum Wort des Jahres werden. „Sieht man einmal von der übertrieben martialischen Ausdrucksweise ab, so überrascht doch, dass an den Aktienbörsen die Handelsstreitigkeiten einigermaßen gelassen registriert wurden“, sagen Ufuk Boydak und Christoph Bruns. [mehr]

Kommt eine neue Finanzkrise auf uns zu? Das fragt sich Philippe Ithurbide in einem aktuellen Diskussionspapier. Der globale Research-Chef der französischen Fondsgesellschaft Amundi nennt drei Märkte, die in der aktuellen Situation einen weltweiten Schock oder eine Krise auslösen könnten. [mehr]