IDD: Neue Regeln für Versicherungsvermittler

Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung

"Regulierung wird viele Berater aus dem Markt drängen"

Die neue Vermittlerrichtlinie IDD bringt mehr Komplexität und neue Pflichten für Berater mit sich. Welche das sind und wie Vermittler es vermeiden können, aus dem Markt gedrängt zu werden, erklärt Peter Härtling, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGfRP). [mehr]

[TOPNEWS]  Was sich jetzt für Verbraucher ändert

Bundesrat stimmt IDD-Richtlinie zu

Der Bundesrat hat am Freitag grünes Licht für die IDD-Richtlinie erteilt: Aber was genau wird sich jetzt ändern? Einer der wichtigsten Punkte aus Verbrauchersicht: Lebensversicherer werden künftig dazu verpflichtet, ihre Kunden über den Rückkaufswert aufzuklären und müssen außerdem ihre Standmitteilungen auf Vordermann bringen. [mehr]

Auch nach Umsetzung der IDD im kommenden Jahr gelten für die Vermittlung von Fonds und fondsgebundenen Versicherungen Unterschiede bei der Aufklärung über Kosten sowie der Beratungspflicht nach der Vermittlung. Doch auch für Fondspolicen wird eine Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung Pflicht. [mehr]

Quasi in „letzter Sekunde“ gab es eine erneute Änderung in Sachen IDD-Umsetzung: Makler sollen auch weiterhin Privatkunden gegen Honorar beraten dürfen. Das geht aus Pressemitteilungen von Politikern hervor. Hier kommen die Details. [mehr]

Auf den letzten Metern hat sich offenbar noch eine Änderung bei der Umsetzung der IDD-Richtlinie in deutsches Recht ergeben: Makler werden wohl Honorare von Privatpersonen annehmen dürfen, sagt AfW-Vorstand Frank Rottenbacher. Und auch ein anderer Stein des Anstoßes sei zur Zufreidenheit der Maklerseite geklärt worden. [mehr]

Richtlinie für Versicherungs-Vertrieb

IDD Ende Juni in deutsches Recht umgesetzt

Der Gesetzentwurf zur Umsetzung der Richtlinie für Versicherungsvermittler IDD soll Ende Juni endgültig verabschiedet werden. Das sei aus Kreisen der Regierungskoalition bekannt geworden, heißt es in einem Bericht von Versicherungsjournal.de. Mehrere Branchenverbände hatten im Vorfeld Einwände vorgebracht. [mehr]