Personalien Umbau an der Spitze der Ergo

Die Ergo-Zentrale in Düsseldorf: Es gibt wieder Änderungen im Vorstand des Versicherers.  | © Getty Images

Die Ergo-Zentrale in Düsseldorf: Es gibt wieder Änderungen im Vorstand des Versicherers. Foto: Getty Images

Peter Stockhorst (52) ist seit Januar 2016 Chef der Ergo Direkt. Jetzt verlässt er seinen Arbeitsplatz zum Jahresende wieder. In seine Fußstapfen tritt Sebastian Rapsch. Der 45-Jährige ist Vorstandsmitglied beim Ergo-Krankenversicherer DKV und dort zuständig für die Themen Aktuariat und Produktmanagement Ergänzungsversicherung. Ab dem 1. Januar 2018 wird er beide Aufgaben parallel ausführen.

Die weiteren Personalien:

Um das internationale Geschäft mit Firmenkunden auszubauen gründet die Ergo die Gesellschaft Ergo International Corporate Solutions SA (EICS). Zum internationalen Führungsteam der neuen Tochter gehören Piotr M. Śliwicki (55) als Vorstandsvorsitzender, sowie Markus Hofmann (52) als Markt- und Vertriebschef und Adam Roman (49) als Leiter der Risikoprüfung.

Im Zuge dessen gibt Hofmann den Vorstandsvorsitz der Ergo Versicherung ab, bleibt aber im Vorstand für den Maklervertrieb zuständig.

Neuer Vorstandsvorsitzender der Ergo Versicherung wird Mathias Scheuber (60). Scheuber ist seit längerem im Kompositgeschäft tätig. Nun wird er auch die Verantwortung für die Schadenregulierung übernehmen. Scheuber war bislang für das Schaden-Ressort im Vorstand des Konkurrenten Allianz zuständig.

Silke Lautenschläger (49) wird Vorstandsvorsitzende der DKV Belgium und übernimmt außerdem die Verantwortung für die Ergo Insurance in Brüssel.  In dieser Rolle wird sie zusätzlich Vorstandsmitglied der Ergo International.

Nachfolger von Lautenschläger in ihrer Verantwortung für den Kunden- und Vertriebsservice im Vorstand der Ergo Deutschland wird Christian Molt. Der 48-Jährige war bisher Ressortbereichsleiter im Ressort Betrieb der Allianz Deutschland.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende der DKV Belgium, Emmanuel de Talhouet (56), wird die Verzahnung der operativen Aktivitäten von Ergo Insurance mit den Aktivitäten der DKV Belgium als Integrationschef begleiten.

Der Vorstandsvorsitzende der Ergo Insurance, Mark Lammerskitten (49), wird Ende März 2018 nach Deutschland zurückkehren und im Vorstand der DKV Deutsche Krankenversicherung das Ressort Produktmanagement Vollversicherung, Gesundheitsservices und Leistungspolitik übernehmen.

Für die Unternehmensorganisation und Großprojekte bei Ergo Deutschland kommt Johannes Elsner (39) neu in den Ergo Führungskreis. Er wird direkt an Ergo-Deutschland-Chef Achim Kassow berichten. Elsner kommt von McKinsey, wo er als Partner in der Financial Institution Practice zuletzt das Münchener Büro der Unternehmensberatung leitete.