Prima Klima - Was sich Stars und Sternchen so alles einfallen lassen, um die Umwelt zu schützen

// //

Quelle: UPI Photo/ Landov Klo-Weisheiten: „Gelb lass ich drin“ Bei Hollywoodstar Cameron Diaz (36) macht der Umweltschutz selbst vor dem stillen Örtchen nicht halt. „Ich habe das Prinzip: Wenn es gelb ist, lass es drin – wenn es braun ist, spül es runter", gab Diaz in der US-Talkshow von Jay Leno bekannt. Immerhin: „Wenn ich mehr als zwei, drei Mal hintereinander Pipi mache, weil ich viel Wasser getrunken habe, dann spüle ich.“ Die Schauspielerin (Verrückt nach Mary, die Hochzeit meines besten Freundes, 3 Engel für Charlie, Shrek) benutzt Bio-Zahnpasta, fährt einen Toyota Prius, ein elektrisches Hybridauto, und nutzt ihr Druckerpapier beidseitig. In kleinen Schritten die Welt retten, lautet ihre Devise. Diaz unterstützt Kelly Slaters Surfrider Foundation zum Schutz der Meere, nimmt an Al Gores Seminaren zum Thema Erderwärmung teil, rührte mit ihm die Werbetrommel für die "Live Earth"-Konzerte, und hielt an der Universität Stanford eine Vorlesung über umweltfreundliches Design. >> Zurück zum Artikel