Studie von Willis Towers Watson So viel verdienen europäische CEOs

Dieser Unternehmenschef landet als einziger in den Top Ten der bestverdienenden CEOs der führenden europäischen Unternehmen. Foto: Getty Images

Dieser Unternehmenschef landet als einziger in den Top Ten der bestverdienenden CEOs der führenden europäischen Unternehmen. Foto: Getty Images

Wieviel verdienen die Chefs der großen Unternehmen in Europa? Das Beratungsunternehmen Willis Towers Watson ist dieser Frage nachgegangen. Willis Towers Watson hat zum vierten Mal in Folge die Gehälter der im britischen Index FTSE Eurotop 100 gelisteten Unternehmen untersucht. Aus der deutschen Unternehmenslandschaft fielen 14 Unternehmen in die Analyse:  SAP, Siemens, Bayer, Deutsche Telekom, BASF, Daimler, Allianz, Henkel, BMW, Deutsche Post, Munich Re, Linde, E.ON und die Deutsche Bank.

Die analysierte Gesamtdirektvergütung für das Jahr 2015 setzt sich aus dem festen Grundgehalt, dem ausbezahlten Bonus, aufgeschobenen Bonuszahlungen und der langfristig gewährten variablen Vergütung zusammen. In die Auswertung flossen ausschließlich CEOs ein, die über das gesamte Geschäftsjahr im Amt waren und deren Vergütungsinformationen zum 31. Juli vollständig verfügbar waren.

Insgesamt liegen deutsche CEOs nach Höhe ihrer Vergütung europaweit auf Platz 4 – hinter dem Vereinigten Königreich, Spanien und Spitzenreiter Schweiz. In den Top Ten findet sich dementsprechend auch nur ein einziger deutscher Unternehmensvorstand. DAS INVESTMENT.com stellt die bestverdienenden Chefs vor:

Platz 10

Pascal Soriot, CEO des Pharmakonzerns Astra Zeneca, erhielt im vergangenen Jahr rund 9,4 Millionen Euro Vergütung.