Vontobel-Experte Axel Schmid über die neue Zertifikateplattform Deritrade

Axel Schmid, Zertifikatespezialist bei Vontobel

Axel Schmid, Zertifikatespezialist bei Vontobel

// //

DAS INVESTMENT.com: Über die Plattform Deritrade können sich Kunden von Vontobel-Kooperationspartnern ihre eigenen Zertifikate erstellen lassen. Warum braucht die Welt eigentlich noch mehr Zertifikate?

Axel Schmid: Das ist angesichts von 360.000 Produkten eine verständliche Frage. Es gibt allerdings eine Vielzahl von vermögenden Anlegern, Vermögensverwaltern und Beratern, die nicht einfach Zertifikate von der Stange, sondern nach einem speziellen Risikoprofil ein maßgeschneidertes Produkt kaufen beziehungsweise ihren Kunden anbieten möchten. Das liegt auch daran, dass häufig hohe Anlagebeträge auf einmal fällig werden, die dann in eine Neuanlage mit speziellen Fälligkeitswünschen und Risikoparametern angelegt werden sollen.

DAS INVESTMENT.com: Die der Zertifikatemarkt nicht bietet?

Schmid: Das ist nicht der Punkt. Mit Deritrade kann noch im Beratungsgespräch auf Knopfdruck ein maßgeschneidertes Zertifikat entwickelt werden. Die Kunden gehen dann praktisch mit ihrer persönlichen Wertpapierkennnummer nach Hause. Das ist Kundenservice der Extraklasse und Ausdruck eines zeitgemäßen Dienstleistungsverständnisses.

DAS DERIVAT

DAS DERIVAT aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Top-Tipp: Rare-Metals-Zertifikat

Flotte Nummer mit Deutsche-Bank-Bonus

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

DAS INVESTMENT.com: Wie lange dauert denn so eine Konstruktion?

Schmid: Das hängt auch davon ab, wie schnell Sie tippen können.

DAS INVESTMENT.com: Zehn-Finger-Redakteurssystem.

Schmid: Die Dateneingabe erfordert lediglich ein paar Minuten. Sie müssen mit dem Kunden fünf bis sechs Parameter bestimmen, unter anderem Basiswert, Risikoprofil, Produktart und Laufzeit. Anschließend erstellt das System eine Simulation die aufzeigt, wie sich die Investition unter bestimmten Voraussetzungen auszahlt. Eine Kennnummer sowie einen Isin-Code hält das System schon bereit. Klar ist aber, dass auch hier im Vorfeld ein eingehendes Beratungsgespräch stattfinden muss.

DAS INVESTMENT.com: Welche Kategorien stehen zur Wahl?