Analyse von DC Immo Consult Welche offenen Immobilienfonds in Abwicklung das meiste Geld verbrennen

65 Croisette in Cannes: Die Einzelhandelsimmobilie kaufte Kanam im April 2010 für den Kanam Spezial Grundinvest, der inzwischen abgewickelt wird. Im September 2012 wurde sie verkauft. | © Kanam Grund KVG

65 Croisette in Cannes: Die Einzelhandelsimmobilie kaufte Kanam im April 2010 für den Kanam Spezial Grundinvest, der inzwischen abgewickelt wird. Im September 2012 wurde sie verkauft. Foto: Kanam Grund KVG

//

Auf Platz 1 in der restlichen Portfolioqualität liegt der Degi German Business, gefolgt vom Axa Immosolutions. Diese beiden Fonds haben somit die attraktivsten Rest-Immobilienportfolien, wie aus einer Analyse von Drescher & Cie (DC) Immo Consult hervorgeht, für die die öffentlich zugänglichen Daten der 18 in Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds untersucht wurden. Auf den Plätzen 3 bis 5 folgen der Kanam Grundinvest, Kanam Spezial Grundinvest und UBS 3 Sector.

Am Ende der Tabelle liegen der Seb Global Property Funds und der Degi Global Business. "Die Vermarktung dieser Restportfolien sehen wir, auch nach erfolgtem Übergang auf die Verwahrstellen, nach wie vor als eine große Herausforderung", heißt es von DC Immo Consult. Die Zahl der analysierten Objekte vor Übergang ist allerdings deutlich geschrumpft, weshalb die Portfolios nur eingeschränkt vergleichbar sind und die Aussagekraft der Ergebnisse zu relativieren ist.

Die Aussage hinsichtlich der Portfolioqualität muss darum in den Kontext der bereits entstandenen Verluste, noch möglicher Verluste und geleisteter Rückzahlungen gestellt werden. Dafür hat DC Immo Consult erneut die eingetretenen Wertverluste mit Hilfe der selbst entwickelten Kennziffer „Cash Burn Rate“ quantifiziert.

Demnach hat der TMW Weltfonds seit Start der Abwicklung Ende Mai 2011 das meiste Geld verbrannt. Auf den Plätzen 2 und 3 der Liste der Fonds mit den höchsten Wertverlusten folgen der Degi Europa (Beginn der Abwicklung: Oktober 2010) und Degi Global Business (seit August 2011 in Abwicklung).