Fuchsbriefe-Test: Bester Vermögensmanager 2013 steht fest

Von links: Christian Libor - Quanvest GmbH, Dr. Jörg Richter - IQF, Richard Manger – DZ Privatbank S.A. (Preisträger: 1.Platz, Ewige Bestenliste),  Riklef von Schüssler – Feri Trust GmbH (Preisträger: 1. Platz, Jahresranking), Ralf Vielhaber – Verlag Fuchsbriefe

Von links: Christian Libor - Quanvest GmbH, Dr. Jörg Richter - IQF, Richard Manger – DZ Privatbank S.A. (Preisträger: 1.Platz, Ewige Bestenliste), Riklef von Schüssler – Feri Trust GmbH (Preisträger: 1. Platz, Jahresranking), Ralf Vielhaber – Verlag Fuchsbriefe

// //

Noch immer gehen viele Banken und Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum nicht professionell mit der Risikoeinstellung eines Private-Banking-Kunden um. Das zeigt sich beim zehnten Private-Banking-Markttest der Private-Banking-Prüfinstanz, ein Zusammenschluss von Verlag Fuchsbriefe und Dr. Richter IQF, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Börse, Market Data & Analytics und der auf Risikomessung in Vermögensverwaltungsportfolios spezialisierten Quanvest.

Sowohl die angemessene Risikodiskussion mit dem Kunden steckt vielfach noch in den Kinderschuhen, als auch die stimmige Ausgestaltung der individuellen Kundenportfolios. „Leider führte nur etwa die Hälfte der getesteten Anbieter in dieser Beziehung die Kundengespräche mit der nötigen Sorgfalt und Genauigkeit durch. Das schlug sich dann gewöhnlich in der Qualität der Anlagevorschläge nieder“, stellt dazu Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber fest. „Insgesamt aber war das Beratungsniveau hoch. Es gab ein Spitzenfeld von 13 Anbietern, die in allen Prüfkategorien mit sehr hohen Punktzahlen abschnitten“, ergänzt er.

Verlag Fuchsbriefe und Dr. Richter IQF lassen Testkunden jährlich etwa 100 Beratungsgespräche bei Banken und Vermögensverwaltern in Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Schweiz und Liechtenstein durchführen, um die Qualität der mündlichen und schriftlichen Erstberatung zu prüfen. Die Ergebnisse veröffentlichen sie im Fuchs–Report „Tops – Vermögensmanagement im Test“. Der Report der Private-Banking-Prüfinstanz erscheint zum zehnten Mal und trägt den Titel „TOPs 2013: Das Risiko im Griff“. 106 Anbieter befanden sich im Test-Pool, davon 38 in Deutschland, 23 in der Schweiz, 21 in Österreich, 11 in Liechtenstein und 13 in Luxemburg.

Feri Trust bester Vermögensmanager 2013

Die Nummer 1 im aktuellen Markttest war – wie schon in Tops 2012 – der bankunabhängige Vermögensverwalter Feri Trust. Die Bad Homburger zeigten in allen Prüfdisziplinen – Beratungsgespräch, Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Transparenz – herausragende Leistungen. Auf den Plätzen folgten die genossenschaftliche DZ Privatbank in Luxemburg vor der Bank Sarasin (Deutschland), Hauck & Aufhäuser Banquiers (Luxemburg) und der Walser Privatbank, einer zum österreichischen Raiffeisenverbund gehörenden Privatbank. Bestes Institut in Liechtenstein war die LGT Bank auf Rang 9, bester Anbieter in der Schweiz Credit Suisse Private Banking auf Rang 13. Die Leistungen im oberen Drittel waren in diesem Jahr sehr gut und die Ergebnisse lagen sehr eng beieinander. So erhielten die ersten drei Platzierten das Qualitätsmerkmal „Top – Anbieter“ und weitere zehn das Merkmal „Herausragend“.