Lebensversicherungen

Das US-Unternehmen Athene will Lebensversicherern unliebsame Altverträge abkaufen und damit zur Nummer eins im Markt werden. Es ist eine Kampfansage an die anderen Run-off-Spezialisten. Verbraucherschützer sind skeptisch. [mehr]

[TOPNEWS]  Ranking nach Beitragseinnahmen

Das sind die 10 größten europäischen Lebensversicherer

Welche europäischen Lebensversicherer haben 2016 die meisten Prämien eingesammelt? Dieser Frage ging das spanische Versicherungsunternehmen Mapfre nach. Wir zeigen Ihnen die zehn größten Gesellschaften 2016 nach Beitragseinnahmen. [mehr]

Eine Studie des Versicherungsjournals in Zusammenarbeit mit Willis Towers Watson und der FH Dortmund hat den Status quo bei Vermittlerprovisionen in Deutschland untersucht. Bei Lebensversicherungen sind Provisionen teils deutlich niedriger als noch vor zwei Jahren. Vermittler können ihren Einbußen auch nicht durch höhere Provisionen bei Sachversicherungen ausgleichen. [mehr]

Interaktive Deutschland-Karte

So viel ist die Rente 2040 wert

Die interaktive Karte zeigt für jeden der 402 Kreise in Deutschland eine andere Rente. Das Durchklicken lohnt sich, denn die Unterschiede sind zum Teil erheblich. Doch warum ist das so? [mehr]

Trotz der wieder anziehenden Inflation in der anhaltenden Niedrigzinsphase bleibt das Sparbuch mit 42 Prozent die beliebteste Anlageform der Deutschen. Ein anderer Klassiker deutscher Sparer wird dagegen zum Auslaufmodell. [mehr]

[TOPNEWS]  Getsurance-Gründer Viktor Becher im Interview

„Wir sind der einzige BU-Versicherer, der ohne Berufe-Liste auskommt“

„Amazon der Lebensversicherungen“, nennt Viktor Becher das von ihm mitgegründete Fintech Getsurance. Denn das Berliner Start-up beweise viel Pioniergeist mit Deutschlands erster digitalen Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): Die papierlose Police wurde speziell für den Online-Vertrieb entwickelt. [mehr]

Die Summe der gezahlten Leistungen von privaten Rentenversicherungen beträgt nach 20 Jahren durchschnittlich 81.500 Euro. Das geht aus einer aktuellen Musterberechnung hervor. Demnach weisen die untersuchten Anbieter große Unterschiede auf. [mehr]

Die Versicherer rechnen mit übertriebenen Lebenserwartungen zum Nachteil ihrer Kunden, finden Verbraucherschützer. Die Branche hält den Vorwurf für unfair – man müsse konservativ rechnen, denn in der VerLebensversicherunggangenheit sei der Anstieg der Alterung bereits unterschätzt worden [mehr]