Lebensversicherungen

„Die Politik beschäftigt sich zu recht mit der Frage, was passiert, wenn die Zinsen wieder steigen und alternative Anlagen rentabler werden als die Verträge bei den Lebensversicherern“, erklärt Axel Kleinlein. Der Verbraucherschützer warnt jedoch davor, vorschnell die Verträge zu kündigen. [mehr]

83 Prozent der Deutschen übernehmen Verantwortung für die Familie. Die Hinterbliebenen gut abgesichert haben sie dabei aber nicht unbedingt. So haben nur 33 Prozent der Familien mit Kindern eine Risikolebensversicherung. Sie setzen eher auf andere Versicherungen, um für den Ernstfall vorzusorgen, zeigt eine aktuelle Umfrage. [mehr]

Deutschlands Versicherer wollen sich am Aufbau einer säulenübergreifenden Informationsplattform zur Altersvorsorge beteiligen. Doch als größte Herausforderung bei der Umsetzung nennen sie den Vergleich vieler unterschiedlicher Produkte. [mehr]

Ergo Direkt will keine Lebensversicherungen mehr verkaufen. Wo der Direktversicherer außerdem den Rotstift ansetzt – und wie er sich stattdessen zukünftig positionieren möchte, steht hier. [mehr]

„Für den Run-off-Sektor war 2016 ein beispiellos erfolgreiches Jahr – sowohl was die Zahl der Transaktionen als auch deren Volumina anbelangt“, bilanziert Arndt Gossmann, Vorstandsvorsitzender des Spezialversicherers Darag aus dem holsteinischen Wedel. Für 2017 hat er sechs Prognosen parat. [mehr]

„Wie erwartet hat die laufende Verzinsung 2017 einen neuerlichen historischen Tiefstand erreicht“, sagte Reiner Will. Der Geschäftsführer der Rating-Agentur Assekurata kommentierte damit die eine aktuelle Marktstudie zur Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung. [mehr]