Märkte

UBS Global Risk Radar

Frankreich im Fokus

Auf die Finanzwelt und die Politik kommt in den nächsten Monaten ein gut bestückter Ereigniskalender zu, vor allem was Wahlterminen angeht. Im Augenblick richtet sich der Blick auf Frankreich, wo die Möglichkeit einer Euro-feindlichen Präsidentin nach den Wahlen im April/Mai erneut Spekulationen über ein Auseinanderbrechen der Eurozone schürt. [mehr]

Die Niederlande haben den Auftakt zum Superwahljahr in Europa gemacht. Doch fundamentale Faktoren wie die langfristige Entwicklung der Rohstoffpreise oder die Investitionstätigkeit sind wichtiger für den Erfolg von Unternehmen als politische Ereignisse. Aber wie stark wirken fundamentale Faktoren auf einzelne Aktien? Hier gibt es große Unterschiede. Die genauen Zusammenhänge analysiert das sogenannte Macro Factor Tool, das Matthew Siddle, Fondsmanager des Fidelity European Growth Fund*, nutzt. [mehr]

Nachdem der Wahlausgang in den Niederlanden den Populisten die Pläne verhagelt haben dürfte, können sich die Marktteilnehmer wieder auf die fundamentalen Daten von Wirtschaft und Unternehmen konzentrieren, zeigt sich Vermögensverwalter Marco Jansen erleichtert. Der Anlagespezialist von Oberbanscheidt & Cie hat konkrete Empfehlungen im Gepäck. [mehr]

Degussa-Chefvolkswirt erklärt

Fed erhöht US-Leitzins - Goldpreis zieht an

Die US-Zentralbank Fed hat ihren Leitzins am Mittwoch um 0,25 Prozent Prozentpunkte erhöht. Das „Band“ für den Leitzins liegt fortan bei 0,7 Prozent bis 1,00 Prozent. Nach Bekanntwerden der Fed-Entscheidung zog der Goldpreis stark an und erreichte 1.220 US-Dollar pro Feinunze (+1,8 Prozent). [mehr]

Europäische Aktien sind wieder in Mode. Das haben Investoren seit Jahresbeginn von Strategen großer Banken wie JPMorgan Chase & Co. und BNP Paribas immer wieder gehört. Jetzt beginnen Vermögensverwalter, sich dieser Meinung anzuschließen. Doch ein Faktor jedoch bremst den Enthusiasmus. [mehr]

„Die US-Notenbank tippt auf die Bremse, steigt aber nicht in die Eisen“, kommentiert Martin Moryson das aktuelle Anheben des Fed-Leitzinses um einen viertel Prozentpunkt auf 0,75 bis 1,0 Prozent. Der Chefvolkswirt bei Sal. Oppenheim erwartet noch zwei weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr. [mehr]

Chef-Anlagestratege bei Allianz Global Investors

4 drängende Themen der Welt-Finanzpolitik

„International stehen die Zeichen eher auf politischer Konfrontation und weniger auf Konsens“, kommentiert Ingo Mainert von der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors das G20-Finanzministertreffen am Wochenende in Baden-Baden. [mehr]

Trotz aktueller Rally besteht weiterhin Aufholpotenzial für Substanzwerte, ist Karsten Stroh überzeugt. Der Produktexperte für europäische Aktien bei J.P. Morgan Asset Management erklärt: „Value-Sektoren sollten vom reflationären Umfeld weiter profitieren.“ [mehr]

Angesichts guter Konjunkturaussichten auf beiden Seiten des Atlantiks zieht Merck Finck zyklische Branchen weiterhin defensiven Sektoren vor. „Finanzwerte dürften sich in einem Umfeld tendenziell leicht anziehender Zinsen überdurchschnittlich entwickeln.“ [mehr]