Märkte

[TOPNEWS]  Schwellenländer-Anleihen

Rentenfonds-Manager nennen die besten Emerging Markets

Länder befreien sich aus Wirtschaftskrisen, andere leiden unter Trump’scher Aggro-Rethorik – in den Schwellenländern passiert vieles, wofür sich Anleihe-Investoren interessieren sollten. Welche Fondsmanager gut darauf reagieren. [mehr]

Wie wird die Europäische Zentralbank (EZB) auf den offensichtlichen Anstieg der Inflation reagieren? Wie sollten sich Investoren positionieren? David Buckle, Head of Investment Solutions Design bei Fidelity Investments, erwartet noch im laufenden Jahr einen Zinsschritt der EZB. [mehr]

Die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt verlangsamen sich deutlich. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im April auf 4,4 Milliarden Euro, was dem niedrigsten Niveau seit Dezember 2016 entspricht. Vor allem ein Land wird von Investoren zunehmend gemieden. [mehr]

Sinkende Arbeitslosigkeit in der Eurozone

„Ein gutes Zeichen für den Aktienmarkt“

Endlich: Die Jobangebote in der Eurozone legen deutlich zu. Darüber sollten sich nicht nur Arbeitnehmer freuen – auch für Anleger hat das Folgen. BlackRock-Vertriebsexpertin Maximiliane Heidenblut fasst sie zusammen. [mehr]

Der Empirica-Blasenindex steigt erstmals seit 15 Quartalen nicht weiter an, gegenüber dem vierten Quartal 2016 verliert er vielmehr 0,01 Punkte. Nur der Einzelindex „Vervielfältiger“ steigt noch (plus 0,01), während die Indices „Preis-Einkommen“ (minus 0,01) und „Wohnungsbaukredite“ (minus 0,02) den Gesamtindex leicht ausbremsen. [mehr]

[TOPNEWS]  Hüfners Wochenkommentar

Schlecht für Arbeitnehmer, günstig für Anleger

Die Finanzkrise hat nicht nur Finanzmärkte in Unordnung gebracht, sondern hatte auch nachhaltigen Einfluss auf den Arbeitsmarkt, sagt Martin Hüfner, Chefökonom von Assenagon: Arbeitnehmer haben nichts mehr vom Wirtschaftswachstum. Eine Gruppe jedoch profitiert: die Anleger. [mehr]