Recht & Steuern

Verdächtige Wette auf Kurssturz der Aktie

Wie ARD dem BVB-Attentäter auf die Spur kam

Bereits wenige Stunden nach dem Anschlag auf den BVB-Bus berichtete Börse.ARD über ungewöhnliche Börsen-Deals mit BVB-Papieren. Damit könnten die Frankfurter ARD-Journalisten den Behörden einen Hinweis auf den Täter geliefert haben. [mehr]

Geselliges Beisammensein unter Kollegen am Abend gehört auf Dienstreisen oft zum guten Ton. Man trifft sich an der Bar, trinkt ein Glas Wein oder Bier zusammen, unterhält sich über die Arbeit. Doch was geschieht bei einem Unfall? Diese Frage klärte das Bundessozialgericht im Fall eines verunglückten Außendienstmitarbeiters einer Versicherung. [mehr]

Wenn ein Arbeitnehmer in die private Krankenversicherung (PKV) wechseln möchte, fragen sich viele Arbeitgeber, welche Pflichten sich daraus für sie ergeben. Rechtsanwältin Maike Ludewig von der Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte erklärt in ihrem Gastbeitrag, wie Unternehmen dabei rechtliche Stolpersteine vermeiden können. [mehr]

[TOPNEWS]  Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg

Makler darf nicht auch Versicherungsberater sein

Der vertretungsberechtigte Geschäftsführer zweier Versicherungsmakler-Gesellschaften darf nicht auch noch als Versicherungsberater tätig sein. Denn es fehle ihm an der wirtschaftlichen Unabhängigkeit, entschied jetzt das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. [mehr]

Ab dem 1.1.2018 ändert sich die Besteuerung von Publikumsfonds. In Deutschland aufgelegte Fonds müssen dann auf bestimmte inländische Erträge Steuern in Höhe von 15 Prozent aus dem Fondsvermögen zahlen. Bislang werden nur die Anleger besteuert. [mehr]

[TOPNEWS]  Rechtsanwalt Peter Balzer im Interview

„Viele Finanzplaner kennen die Grenzen des RDG gar nicht“

Neben regulatorischen Bestimmungen müssen Finanzplaner auch berufsrechtliche Anforderungen beachten – zum Beispiel das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG). Dabei sind die entscheidenden Knackpunkte vielen gar nicht bewusst, sagt Peter Balzer, Partner der Sozietät Sernetz Schäfer Rechtsanwälte. [mehr]

Sie sind freundlich, schnell und stets erreichbar – die Mitarbeiter des beliebtesten Finanzamts Deutschlands. Mehr als 100.000 Bürger haben ihre Finanzämter bewertet. Diese zehn sind danach die Besten in Deutschland. [mehr]

Das Investmentsteuerreformgesetz sieht für alle Fonds ab 2018 einen steuerlichen Neuanfang vor. Der bislang geltende Bestandsschutz für vor 2009 gekaufte Fonds wird aufgehoben, auf Altanteile erhält der Fiskus in gut sieben Monaten Zugriff. [mehr]