Strategie C-Quadrat übernimmt französischen Konkurrenten

Alexander Schütz Vorstand von C-Quadrat | © C-Quadrat

Alexander Schütz Vorstand von C-Quadrat Foto: C-Quadrat

Die österreichische Fondsgesellschaft C-Quadrat kauft 51 Prozent der französischen Fondsgesellschaft Advenis Investment Managers („Advenis“). Das Unternehmen gab bekannt, dass die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen worden seien.

Advenis ist ein unabhängiger, französischer Vermögensmanager, der Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds anbietet. Sein Sitz ist in Paris. Aktuell verwaltet er ein Volumen von rund 228 Millionen Euro.

Den vereinbarten Kaufpreis von 2,4 Millionen Euro will C-Quadrat mit eigenem Geld aber auch per Kredit bezahlen. Die französische Finanzaufsicht Autorite des Marches Financiers (AMF) muss der Übernahme noch zustimmen. Sie soll im ersten Quartal 2018 abgeschlossen sein.